Kinos haben weiterhin aufgrund der Pandemie-Lage geschlossen, doch das Fernsehen und Streaming-Dienste bieten qualitativ hochwertige Serien und sorgen so für Abwechslung im Programm.

Die Pfefferkörner, ARD

Nach 20 Jahren und 208 Folgen steht mit der 17. Staffel der Pfefferkörner ein erneuter Generationen-Wechsel an. Tarun hat einen genialen Erfindergeist und rüstet das Hauptquartier technisch für das nächste Jahrzehnt auf. Clarissa, die übermütige Schnelldenkerin, riskiert immer wieder leichtsinnige Alleingänge. Tarun kritisiert: Wie kann man soviel wissen und gleichzeitig so wenig Verstand haben? Jonny ist einleidenschaftlicher BMX-Racer und hat ein gutes Gespür für Geheimnisse. Der Zwölfjährige versucht von Anfang an, die gleichaltrige Lou zu beeindrucken. Lou ist eine unerschrockene Helferin in allenLebenslagen und kann Ungerechtigkeiten überhaupt nicht leiden. Die Hamburger Speicherstadt sowie der Fischimbiss prägen weiterhin die Serie. Nur wird aus Fisch in den neuen Folgen Fish & Chips, aus dem Kanuverleih ein Bootshaus und aus dem Kontor eine Wohnung für die alleinerziehende Britin Eva mit ihren Zwillingen.

Regie: Andrea Katzenberger, Daniel Drechsel-Grau, Philipp Scholz Start: seit März Genre: Kinder- und Jugendserie


Ku'damm 63, ZDF

Mit „Ku'damm 63“ wird die Geschichte der Familie Schöllack in der Tanzschule „Galant“ am Kurfürstendamm fortgesetzt: Caterina Schöllack (Claudia Michelsen) und ihre drei Töchter Monika (Sonja Gerhardt), Helga (Maria Ehrich) und Eva (Emilia Schüle) müssen sich auch in den 60er-Jahren mit gesellschaftlichen Zwängen und persönlichen Liebesdramen auseinandersetzen. Die Schwestern sind reifer geworden und haben sich ein eigenständiges Leben aufgebaut, doch es warten neue Herausforderungen. Die Geschichten der Schöllacks stehen exemplarisch für zahlreiche Biografien einer Zeit, in der das Leben und der Wert einer Frau über den Platz an der Seite ihres Ehemannes bestimmt wurden. Doch Monika und ihre Schwestern finden in der Berliner Gesellschaft der frühen 60er-Jahre ihren Weg in eine neue Unabhängigkeit, frei von gesellschaftlichen Zwängen und persönlichen Restriktionen.

Regie: Sabine Bernardi Start: seit März Genre: Zeitgeschichte


Sky Rojo, Netflix

Von den Machern von „Haus des Geldes“ stammt diese neue Serie voller Action, schwarzem Humor und purem Adrenalin. Die Spanierin Coral, die Argentinierin Wendy und die Kubanerin Gina arbeiten als Sexarbeiterinnen im Bordell, in dem sie auch leben. Nachdem sie ihren Zuhälter Romeo schwer verletzt haben, flüchten die drei. Da sie bereits früher in kriminelle Aktivitäten verstrickt waren, sind ihnen die schwerwiegenden Konsequenzen ihrer Tat bewusst. Auf ihrer Flucht sind ihnen Romeos Handlanger Moisés und Christian dicht auf den Fersen. Während ihrer Reise wächst die Freundschaft der drei Frauen und sie erkennen, dass sie gemeinsam stärker sind und auf diese Weise viel bessere Chancen haben zu überleben. Während ihrer wahnwitzigen Reise müssen sich die Frauen allen möglichen Gefahren stellen. Dabei ist ihr einziger Plan, noch fünf weitere Minuten am Leben zu bleiben …

Regie: J. Colmenar, Ó. Pedraza, D. Victori, A. Pintó, J. Quintas, E. Chapero-Jackson Start: seit März Genre: Drama


Wir Kinder vom Bahnhof Zoo, Amazon Prime

Ihre Geschichte ist weltberühmt, ihr Schicksal prägte eine ganze Generation: Nun startet die Serienadaption Wir Kinder vom Bahnhof Zoo am 19. Februar exklusiv bei Amazon Prime Video. In acht Episoden erzählt die Serie die Geschichte von Christiane F. und ihrer Clique vom Bahnhof Zoo als moderne Interpretation des weltbekannten Bestsellers.
Die Serie folgt sechs Jugendlichen, die kompromisslos für ihren Traum von Glück und Freiheit kämpfen und dabei alle Probleme mit Eltern, Lehrern und anderen Spießern hinter sich lassen wollen. Christiane (Jana McKinnon), Stella (Lena Urzendowsky), Babsi (Lea Drinda), Benno (Michelangelo Fortuzzi) Axel (Jeremias Meyer) und Michi (Bruno Alexander) stürzen sich in die berauschenden Nächte Berlins, ohne Einschränkungen und Regeln, und feiern das Leben, die Liebe und die Versuchung – bis sie erkennen müssen, dass dieser Rausch nicht nur ihre Freundschaft zerstören wird, sondern sie in den Abgrund treiben kann.

Regie: Michael Kadelbach Start: seit Februar Genre: Coming Of Age-Drama


Tod von Freunden, ZDF

In dem Siebenteiler „Der Tod von Freunden“ mit Katharina Schüttler und Jan Josef Liefers verschwindet ein 15-Jähriger eines Nachts bei einem Segeltörn in Dänemark.
Im Zentrum des Familiendramas mit Thrillerelementen stehen eine deutsche und eine dänische Familie, deren bisheriges gemeinsames idyllisches Leben mit dem Verschwinden des Jugendlichen aus den Fugen gerät. Autor und Regisseur Friedemann Fromm inszenierte die Mini-Serie mit jeweils anderem Fokus der einzelnen Protagonisten.
Auf der kleinen malerischen Ochseninsel mitten in der Flensburger Förde, im deutsch-dänischen Grenzgebiet, haben zwei befreundete Paare ihre Familien gegründet, die eng miteinander aufwachsen. Vier Erwachsene, vier Jugendliche. Patchwork 3.0.

Regie: Friedemann Fromm Start: seit Februar Genre: Thriller