Nach dem überwältigenden Erfolg seiner ersten beiden "Kreuznacher Zeitensprünge" hat der Kreuznacher Hobby-Historiker Steffen Kaul einen weiteren Bildband veröffentlicht.

Nach dem ersten 2015 erschienenen und heute ausverkauften Buch „Kreuznacher Zeitensprünge“ und einem zweiten veröffentlichen Bildband, war das Fotoarchiv von Steffen Kaul noch lange nicht erschöpft, und es ergaben sich immer mehr Möglichkeiten, die Entwicklung der Stadt Bad Kreuznach auch in einem dritten Band zu dokumentieren. Mit Fotoserien springt der Autor wieder durch die Jahrzehnte bis zum heutigen Erscheinungsbild der Stadt und lädt die Leser ein, in nostalgischen Erinnerungen zu...

mehr

Nachrichten

SCHOTT errichtet in seinem Hauptwerk in Mainz eine zweite Schmelzwanne für Pharmaglasröhren. Das Investitionsvolumen beträgt 40 Millionen Euro.

mehr

Die BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH und Tec4med Life Science GmbH als Startup des Innovationszentrums BITO CAMPUS GmbH haben gemeinsam eine digitale...

mehr

Die Stadtverwaltung Bingen am Rhein hat die ersten Online-Angebote des Binger Einzelhandels auf ihrer Homepage veröffentlicht.

mehr

Das erste Baby eines neuen Jahres ist im Diakonie Krankenhaus immer ein ganz besonderes Ereignis. 2021 ist aber der kleine Andreas, der am 1.1.2021 um...

mehr

Dieses Jahr fällt der Besuch der Sternsinger in der Kreisverwaltung in Ingelheim aus.

mehr
Rheinland-Pfalz

Neue Web-App der GDKE

Online zum kulturellen Erbe: Neue App der Generaldirektion Kulturelles Erbe bringt mittelalterliche Stätten auf Smartphone und Computer.

mehr

Aktiv

Ein Jahr, nachdem die viel beachtete Ausstellung „Der charismatische Ort. Stationen der reisenden Könige im Mittelalter“ zum letzten Mal ihre Pforten...

mehr

Pünktlich zum Vorabend des ersten Advents führtet "Wir sind Bad Kreuznach" eine Lichteraktion in der Bad Kreuznacher Innenstadt durch. Die...

mehr
BINGEN, 18. SEPTEMBER BIS 31. OKTOBER 2021

Die Kaiserflüsterin

Im Museum am Strom wird Hildegards Leben seit Jahren erforscht und in die historischen Zusammenhänge der Zeit eingeordnet. So entstehen immer neue...

mehr
BAD KREUZNACH, 20. SEPTEMBER BIS 31. JANUAR 2021

Spannungsfelder – Kubach & Kropp

Unter dem Titel „Spannungsfelder“ wird eine Werkauswahl von über 30 Kleinplastiken, die das umfangreiche Schaffen der vergangenen zehn Jahre von Livia...

mehr

Pünktlich mit Beginn des Sommers wurden die Coronabedingten Beschränkungen ein wenig gelockert.

 

mehr

Das Team der IKuM – Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH hat ein Durchführungskonzept und einen Bestuhlungsplan erarbeitet, so dass ab Herbst wieder...

mehr

Über VorSicht – Das Rhein-Nahe-Journal

VorSicht – Das Rhein-Nahe Journal erscheint seit über 30 Jahren monatlich in Bad Kreuznach, Bingen, Ingelheim, Bad Sobernheim, Kirn und Umgebung.
15.000 Print-Exemplare des Magazins werden Monat für Monat kostenlos in Geschäften, Kinos, Restaurants, der Sparkasse und bei Ärzten verteilt und berichten in einem umfangreichen Veranstaltungskalender über Termine, Events, Feste, Volksfeste, Konzerte, Theater, Kleinkunst, Partys und sonstige Veranstaltungen an Rhein und Nahe, in Rheinhessen, dem Hunsrück und in der Nordpfalz.
Neben den Städten finden sich kostenlose Auslagestellen auch in den Verbandsgemeinden Stromberg, Rüdesheim, Langenlonsheim, Meisenheim, Gau-Algesheim und Sprendlingen - Gensingen.
Ausgehtipps, Veranstaltungskalender, Interviews, Lifestyle und Verbraucherthemen runden das Angebot der Zeitschrift ab.
VorSicht ist Partner des Einzelhandels und unterstützt Events wie den Automobilsalon aktiv. VorSicht – Das Rhein-Nahe Journal erscheint im Verlag Matthias Ess.

Weitere Magazine des Verlag Matthias Ess:

VorSicht-App

Jetzt auf's Smart-Phone oder Tablet laden und die VorSicht immer und überall lesen ... (Google Play StoreApp Store)

Anlaufstellen zum Thema Corona

Homepage des Landes Rheinland Pfalz mit aktuellen Informationen rund um Covid-19:
www.corona.rlp.de

Homepage des Robert-Koch-Instituts mit weiteren Infos wie zum Beispiel zu Risikogebieten: www.rki.de

Corona-Hotline der Kreisverwaltung Bad Kreuznach: (0671) 20 27 81 78
CoronaAuskunft@kreis-badkreuznach.de

Corona-Hotline des Gesundheitsamtes Mainz-Bingen: (06131) 6 93 33 42 75

Abstrichstation Windesheim, Terminvergabe: (0671) 20 27 81 20

Teststelle Bioscientia Ingelheim: (06132) 7 8177 77

Coronavirus-Hotline des Gesundheitsministeriums Rheinland-Pfalz: (0800) 5 75 81 00

Hilfen für die regionale Wirtschaft

Viele regionale Unternehmen werden durch die Coronakrise in ihrer Existenz bedroht. Es gibt jedoch einige Hilfen, die in Anspruch genommen werden können.
IHK Koblenz: (0261) 106-501
IHK Rheinhessen: (06131) 262-1000

Anträge auf finanzielle Soforthilfe: www.isb.rlp.de

Agentur für Arbeit:
für Arbeitgeber: 0800 4 5555 20
für Arbeitnehmer: 0800 4 5555 00
(0671) 850-696

Polizei

SCHLOSSBÖCKELHEIM

Bekifft auf Abwegen

Am 5. Januar um 0:36 Uhr teilte ein 16 Jähriger über Notruf der Polizei mit, dass er sich von seinen Eltern, welche im Urlaub sind, deren Auto ...

mehr

Am 31. Dezember 2020 erhielt die 61-jährige Geschädigte aus Ober-Olm um 12:56 Uhr einen betrügerischen Anruf. Die unbekannte Anruferin gab sich als ...

mehr

Buch-Tipp

Steffen Kaul (Hg.)

Zeitensprünge 3

Nach dem überwältigenden Erfolg seiner ersten beiden Bücher hat der Kreuznacher Hobby-Historiker Steffen Kaul einen weiteren Bildband veröffentlicht.
Nach dem ersten 2015 erschienenen und heute ausverkauften Buch „Kreuznacher Zeitensprünge“ und einem zweiten veröffentlichen Bildband war das Fotoarchiv von Steffen Kaul noch lange nicht erschöpft und es ergaben sich immer mehr Möglichkeiten, die Entwicklung der Stadt Bad Kreuznach auch in einem dritten Band zu dokumentieren. Mit Fotoserien springt der Autor wieder durch die Jahrzehnte bis zum heutigen Erscheinungsbild der Stadt und lädt die Leser ein, in nostalgischen Erinnerungen zu schwelgen oder zurückzureisen in eine Zeit, die sie vielleicht selbst nicht mehr erlebt haben.

Verlag Matthias Ess, 23,80 Euro

Wussten Sie schon, dass ...

bereits 1978 die erste Spam-Mail verschickt wurde – 14 Jahre, bevor der Begriff dafür geprägt wurde? +++ SPAM eigentlich ein Markenname für Dosenfleisch war? +++ Die Monty Pythons den Namen in einem Sketch verwendeten und ihn dadurch als Synonym für nervend-häufige Werbung prägten? +++ es in der Türkei eine Provinz gibt, die Batman heißt?