Er setzt auf regionale Produkte von hoher Qualität – Thomas Thielemann ist Chef des Bad Kreuznacher Restaurants „Thielemanns“ im Leonardo-Hotel. Und jüngstes Mitglied der Regionalmarke „SooNahe“.

Thomas Thielemann, der im vergangenen Jahr sein Restaurant „Thielemanns“ im Leonardo-Hotel in Bad Kreuznach eröffnete sieht das als logische und konsequente Umsetzung seiner betrieblichen Philosophie, der seine Gäste mit seiner Kochkunst und erkennbarer Regionalität überzeugen möchte.

Hierzu bezieht Thielemann nun auch vermehrt Lebensmittel und Produkte von SooNahe-Erzeugern, um das Potenzial der SooNahe-Welt zu nutzen und seinen Gästen näherzubringen. Sein Motto lautet schließlich: „Man...

mehr

Veranstaltungen

Worauf dürfen wir uns 2019 freuen. VorSicht hat Highlights zusammengestellt.

mehr

Die Jos. Schneider Optische Werke GmbH präsentiert bis zum 3. März jeden Sonntag von jeweils 11 bis 17 Uhr ihre neunte Fotokunst-Ausstellung.

mehr
Fürfeld, 30. März

Fürfeld rockt

Am 30. März findet das 7. RockFEST des Fürfelder Event- und Support-Teams (FEST e.V.) in der Fürfelder Eichelberghalle statt. Dieses Jahr präsentieren...

mehr
Münchwald, 30. März

„Café del Mundo“

Zwei Weltklasse-Gitarristen präsentieren die Musik Europas in Münchwald.

mehr

Die Soonwaldstiftung „Hilfe für Kinder in Not“ veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde Kirn-Land um 19.30 Uhr in der Halle auf Kyrau,...

mehr
Ingelheim, 3. bis 5. Mai

Kultursommer startet in Ingelheim

Wo und was ist Heimat? Eine Frage, die im Mittelpunkt des diesjährigen Kultursommers Rheinland-Pfalz, der vom 3. bis 5. Mai in Ingelheim eröffnet...

mehr

Nachrichten

Schülern und insbesondere Schülerinnen Fächer aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) näher zu bringen, das ist...

mehr

Er setzt auf regionale Produkte von hoher Qualität – Thomas Thielemann ist Chef des Bad Kreuznacher Restaurants „Thielemanns“ im Leonardo-Hotel. Und...

mehr

Zum sechsten Mal in Folge landet das forschende Pharmaunternehmen auf der Liste der beliebtesten Arbeitgeber – „Top Employer“.

mehr

Was ist meine Immobilie wirklich wert? Wo lohnt sich die Anlage in „Betongold“? Die Fragen lassen sich auf Grundlage einer soliden Datenbasis mit...

mehr

Die Stadt Bingen nahm im Jahr 2018 zum ersten Mal an der Untersuchung „Vitale Innenstädte“ teil. Die Note 2,7 entspricht dem Wert der teilnehmenden...

mehr

Für Karl-Günther Gallas, langjähriger Wirtschaftsförderer der Stadt Bingen und Geschäftsführer des Zweckverbands Gewerbepark Bingen/Grolsheim wurde in...

mehr

Über VorSicht – Das Rhein-Nahe-Journal

VorSicht – Das Rhein-Nahe Journal erscheint seit über 30 Jahren monatlich in Bad Kreuznach, Bingen, Ingelheim, Bad Sobernheim, Kirn und Umgebung.
15.000 Print-Exemplare des Magazins werden Monat für Monat kostenlos in Geschäften, Kinos, Restaurants, der Sparkasse und bei Ärzten verteilt und berichten in einem umfangreichen Veranstaltungskalender über Termine, Events, Feste, Volksfeste, Konzerte, Theater, Kleinkunst, Partys und sonstige Veranstaltungen an Rhein und Nahe, in Rheinhessen, dem Hunsrück und in der Nordpfalz.
Neben den Städten finden sich kostenlose Auslagestellen auch in den Verbandsgemeinden Stromberg, Rüdesheim, Langenlonsheim, Meisenheim, Gau-Algesheim und Sprendlingen - Gensingen.
Ausgehtipps, Veranstaltungskalender, Interviews, Lifestyle und Verbraucherthemen runden das Angebot der Zeitschrift ab.
VorSicht ist Partner des Einzelhandels und unterstützt Events wie den Automobilsalon aktiv. VorSicht – Das Rhein-Nahe Journal erscheint im Verlag Matthias Ess.

Weitere Magazine des Verlag Matthias Ess:

VorSicht App

Jetzt auf's Smart-Phone oder Tablet laden und die VorSicht immer und überall lesen ... (Google Play StoreApp Store). Achtung: Wegen eines technischen Problems ist die VorSicht-App im Google Play Store derzeit leider nicht abrufbar. 

Polizei

Bad Sobernheim

Tod durch Glatteis

Tödlicher Unfall auf eisglatter Fahrbahn bei Pferdsfeld:

mehr

Der Fang hat sich für die Polizei gelohnt. So dreiste Autofahrer trifft man nicht alle Tage.

mehr

Brücken & Briggelcher

Wussten Sie, dass es in Bad Kreuznach einst über 90 Brücken gab? Und dass sich hinter ihnen ganz viele Geschichten verbergen, die tief in die Geschichte der Stadt blicken lassen? Auf rund 450 Seiten nimmt Rolf Schaller in dem Buch „Brücken & Briggelcher“ – Kreuznacher Brückengeschichte(n)“ die Bauwerke in Bad Kreuznach detailliert unter die Lupe. Bekannte und unbekanntere, moderne und solche, die längst nicht mehr stehen. 

Weitere Infos ...

Buch-Tipp

Elfriede Karsch

Eich mache deer e Budderschmeer

Was ist Heimat? An der Frage haben sich schon viele Philosophen und Schriftsteller versucht. Für Elfriede Karsch ist es das frischgebackene Brot, dick beschmiert mit guter Butter, nach einem anstrengenden Tag. Es sind die Geräusche des Alltags auf dem Dorf, der „Sound“ ihrer Kindheit. Es sind die kleinen Anekdoten und die liebevollen Erinnerungen an vergangene Tage, die nicht unbedingt besser, aber von mehr Menschlichkeit geprägt waren, die Elfriede Karschs Bild von Heimat ausmachen. Und deshalb ist es dieses Butterbrot, die „Budderschmeer“, das ihrem neuen Buch mit Geschichten und Gedichten im Nahe-Hunsrücker-Dialekt, den Namen verleiht. Witzig, ironisch, nachdenklich – Elfriede Karsch gelingt es, die Kuriositäten des Alltags auf ihre unnachahmliche Weise auf den Punkt zu bringen und sich seit Jahrzehnten immer wieder die Herzen ihrer Leser zu schreiben. Weitere Infos ...

Verlag Matthias Ess, 12,90 Euro

Wussten Sie schon, dass ...

der Unterarm von den Handknöchel bis zum Ellenbogen genauso lang ist wie unser Fuß? +++ das Herz eines Blauwals etwa so groß ist wie ein VW  Käfer? +++ es nach französischem Gesetz illegal ist, sein Schwein Napoleon zu nennen? +++ es in den Casinos in Las Vegas keine Uhren gibt? +++ Pilot und Kopilot an Bord eines Flugzeuges  meistens nie das gleiche Gericht essen, als Vorsichtsmaßnahme? Max Mustermann in England Sam Sampleman heißt? +++ der durchschnittliche Mensch 5 Jahre seines Lebens mit dem Blinzeln verbringt?