Januar 2020 – an diesem Tag wird aus den Verbandsgemeinden Langenlonsheim und Stromberg eine einzige.

Am 13. Januar unterzeichneten die beiden Bürgermeister Michael Cyfka (Langenlonsheim) und Anke Denker (Stromberg) den Fusionsvertrag als Grundlage der zukünftigen über 23.000 Einwohner zählenden neuen Gebietskörperschaft. Die betroffenen 17 Ortsgemeinden müssen der Fusion allerdings noch zustimmen. „Dass wir den Vertrag schon vorher unterzeichnen, ist als klares Signal an die Gemeinden zu verstehen, dass wir voll und ganz dahinter stehen“, betonte Bürgermeisterin Anke Denker. Der...

mehr

Veranstaltungen

Worauf dürfen wir uns 2019 freuen. VorSicht hat Highlights zusammengestellt.

mehr
Ingelheim, 1. + 2. Februar

Ausbildung leicht gemacht

Einblicke in aktuelle Berufsbilder, persönliche Gespräche, nette Kontakte – all das bietet die Ingelheimer Berufsinformationsmesse (BIM) am 1. und 2....

mehr
Ingelheim, 24. Januar

Das Schicksal der Anne Frank

Das Jugend- und Kulturzentrum Yellow bietet in Kooperation mit dem Deutsch Israelischen Freundeskreis am Donnerstag, 24. Januar um 19 Uhr eine...

mehr
Bad Kreuznach, 26./27. Januar

Ach wie gut, dass niemand weiß ...

Wie in jedem Jahr gastiert das Allgäuer Märchentheater im Haus des Gastes in Bad Kreuznach. Diesmal steht „Rumpelstilzchen“ am 26. und 27. Januar 2019...

mehr

Sie ist in aller Munde und in jedermanns Ohr: Die Musik der 20er und 30er Jahre. Aber selten hört man sie so „hot“, wie bei Klaus Huck und seinem...

mehr

Die Kammermusikreihe „Binger Meisterkonzerte“ lockt auch 2019 wieder renommierte Künstler in die Villa Sachsen. Los geht’s am 26. Januar mit der...

mehr

Nachrichten

„Mit Rücksicht vorwärts“ ist der Titel einer Plakatkampagne, die sich an alle Verkehrsteilnehmer – Autofahrer, Fahrradfahrer und Fußgänger – richtet.

mehr
Bad Kreuznach

Rotenfels renoviert

Eine bessere Besucherlenkung die Sicherung der Infrastruktur für eine naturnahe und naturverträgliche Erholung standen im Mittelpunkt umfangreicher...

mehr

Januar 2020 – an diesem Tag wird aus den Verbandsgemeinden Langenlonsheim und Stromberg eine einzige.

mehr

Die Bearbeitung und Auswertung von Pressemitteilungen (PM) ganz unterschiedlicher Herkunft ist Alltagsgeschäft für Redakteure. Die meisten sind viel...

mehr

Rund 100 Veranstaltungen 2019 im Gebiet des Naturparks Soonwald-Nahe unter dem Motto „entdecken, erleben & genießen“ – der Trägerverein Naturpark...

mehr

Eine Immobilien-Finanzierung im Kinderzimmer abschließen, den Kaufvertrag für ein Haus in der Küche unterzeichnen, Gewerbekredite im Kaminzimmer...

mehr

Über VorSicht – Das Rhein-Nahe-Journal

VorSicht – Das Rhein-Nahe Journal erscheint seit über 30 Jahren monatlich in Bad Kreuznach, Bingen, Ingelheim, Bad Sobernheim, Kirn und Umgebung.
15.000 Print-Exemplare des Magazins werden Monat für Monat kostenlos in Geschäften, Kinos, Restaurants, der Sparkasse und bei Ärzten verteilt und berichten in einem umfangreichen Veranstaltungskalender über Termine, Events, Feste, Volksfeste, Konzerte, Theater, Kleinkunst, Partys und sonstige Veranstaltungen an Rhein und Nahe, in Rheinhessen, dem Hunsrück und in der Nordpfalz.
Neben den Städten finden sich kostenlose Auslagestellen auch in den Verbandsgemeinden Stromberg, Rüdesheim, Langenlonsheim, Meisenheim, Gau-Algesheim und Sprendlingen - Gensingen.
Ausgehtipps, Veranstaltungskalender, Interviews, Lifestyle und Verbraucherthemen runden das Angebot der Zeitschrift ab.
VorSicht ist Partner des Einzelhandels und unterstützt Events wie den Automobilsalon aktiv. VorSicht – Das Rhein-Nahe Journal erscheint im Verlag Matthias Ess.

Weitere Magazine des Verlag Matthias Ess:

VorSicht-App

Jetzt auf's Smart-Phone oder Tablet laden und die VorSicht immer und überall lesen ... (Google Play StoreApp Store) Achtung: Wegen eines technischen Problems ist die VorSicht-App im Google Play Store derzeit leider nicht abrufbar. 

Polizei

Tragisches Verbrechen im Krankenhaus: Am Freitag, 11.1. stach ein 25-Jähriger auf eine schwangere Frau ein.

 

mehr

Exhibitionist unterwegs in Bad Kreuznach:

 

mehr

Brücken & Briggelcher

Wussten Sie, dass es in Bad Kreuznach einst über 90 Brücken gab? Und dass sich hinter ihnen ganz viele Geschichten verbergen, die tief in die Geschichte der Stadt blicken lassen? Auf rund 450 Seiten nimmt Rolf Schaller in dem Buch „Brücken & Briggelcher“ – Kreuznacher Brückengeschichte(n)“ die Bauwerke in Bad Kreuznach detailliert unter die Lupe. Bekannte und unbekanntere, moderne und solche, die längst nicht mehr stehen. 

Weitere Infos ...

Buch-Tipp

Elfriede Karsch

Eich mache deer e Budderschmeer

Was ist Heimat? An der Frage haben sich schon viele Philosophen und Schriftsteller versucht. Für Elfriede Karsch ist es das frischgebackene Brot, dick beschmiert mit guter Butter, nach einem anstrengenden Tag. Es sind die Geräusche des Alltags auf dem Dorf, der „Sound“ ihrer Kindheit. Es sind die kleinen Anekdoten und die liebevollen Erinnerungen an vergangene Tage, die nicht unbedingt besser, aber von mehr Menschlichkeit geprägt waren, die Elfriede Karschs Bild von Heimat ausmachen. Und deshalb ist es dieses Butterbrot, die „Budderschmeer“, das ihrem neuen Buch mit Geschichten und Gedichten im Nahe-Hunsrücker-Dialekt, den Namen verleiht. Witzig, ironisch, nachdenklich – Elfriede Karsch gelingt es, die Kuriositäten des Alltags auf ihre unnachahmliche Weise auf den Punkt zu bringen und sich seit Jahrzehnten immer wieder die Herzen ihrer Leser zu schreiben. Weitere Infos ...

Verlag Matthias Ess, 12,90 Euro

Wussten Sie schon, dass ...

der Unterarm von den Handknöchel bis zum Ellenbogen genauso lang ist wie unser Fuß? +++ das Herz eines Blauwals etwa so groß ist wie ein VW  Käfer? +++ es nach französischem Gesetz illegal ist, sein Schwein Napoleon zu nennen? +++ es in den Casinos in Las Vegas keine Uhren gibt? +++ Pilot und Kopilot an Bord eines Flugzeuges  meistens nie das gleiche Gericht essen, als Vorsichtsmaßnahme? Max Mustermann in England Sam Sampleman heißt? +++ der durchschnittliche Mensch 5 Jahre seines Lebens mit dem Blinzeln verbringt?