In Zeiten, in denen die Leseförderung durch Büchereibesuche und andere Leseaktionen kaum möglich ist, sind digitale Wege zur Lese- und Sprachförderung wichtiger denn je.

Daher bieten die öffentlichen  Büchereien in Bingen und Bad Kreuznach ihren jungen Leserinnen und Lesern den Zugang zu der kostenlosen und werbefreien App eKidz.eu an.
Entwickelt wurde sie für Kinder zwischen fünf und zehn Jahren und soll sie spielerisch und intuitiv beim Spracherwerb unterstützt und ihre Lese- und Sprachfähigkeit verbessern. Der Einsatz von eKidz eignet sich auch zum Lernen von Deutsch als Fremdsprache und ist gleichzeitig multilingual, da die Texte in Englisch und...

mehr

Nachrichten

Vom 21. bis 24. Mai soll in Mainz wieder das OPEN OHR-Festival auf der Zitadelle stattfinden.

mehr

Matthias Becker ist neuer Geschäftsführer der Ingelheimer Kultur und Marketing GmH und tritt damit die Nachfolge von Michael Sinn an, der das...

mehr

Der zweite Bauabschnitt der Volksbank-Zentrale in der Salinenstraße ist fertig gestellt – rund sechs Wochen vor dem vertraglich vereinbarten...

mehr

Die Initiative „Wir sind Kreuznach“ hat anlässlich ihrer Adventsaktion im Dezember mit illuminierten Sehenswürdigkeiten einen Fotowettbewerb...

mehr

Der diesjährige Schwerpunkt des Kulturpreises der Stiftung „Kultur im Landkreis“ Mainz-Bingen liegt auf instrumentaler Musik, auf Gesang wird...

mehr

Lockdown und scheinbar kein Ende … dennoch sei die Versorgung mit Geld voll und ganz gesichert, betont die Sparkasse Rhein-Nahe.

mehr

Aktiv

Das Museum Schlosspark in Bad Kreuznach hat deshalb für die Zeit der bSchließungen und danach ein virtuelles Angebot zusammengestellt – insbesondere...

mehr

Ob irische Folklore, Ethno-Jazz oder afrikanische Percussion-Arrangements – der musikalischen Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt.

mehr

Er ist Musiker und Moderator, die Haartolle ist sein Markenzeichnen: Multitalent Götz Alsmann liebt die Musik – gleich welcher Stilrichtung. Das...

mehr

Ein Jahr, nachdem die viel beachtete Ausstellung „Der charismatische Ort. Stationen der reisenden Könige im Mittelalter“ zum letzten Mal ihre Pforten...

mehr
BINGEN, 18. SEPTEMBER BIS 31. OKTOBER 2021

Die Kaiserflüsterin

Im Museum am Strom wird Hildegards Leben seit Jahren erforscht und in die historischen Zusammenhänge der Zeit eingeordnet. So entstehen immer neue...

mehr

Die Stadtbibliothek Bingen zieht um: Ende Mai haben die Arbeiten begonnen, um die beliebte Einrichtung in das neue Gebäude in der Basilikastraße zu...

mehr

Über VorSicht – Das Rhein-Nahe-Journal

VorSicht – Das Rhein-Nahe Journal erscheint seit über 30 Jahren monatlich in Bad Kreuznach, Bingen, Ingelheim, Bad Sobernheim, Kirn und Umgebung.
15.000 Print-Exemplare des Magazins werden Monat für Monat kostenlos in Geschäften, Kinos, Restaurants, der Sparkasse und bei Ärzten verteilt und berichten in einem umfangreichen Veranstaltungskalender über Termine, Events, Feste, Volksfeste, Konzerte, Theater, Kleinkunst, Partys und sonstige Veranstaltungen an Rhein und Nahe, in Rheinhessen, dem Hunsrück und in der Nordpfalz.
Neben den Städten finden sich kostenlose Auslagestellen auch in den Verbandsgemeinden Stromberg, Rüdesheim, Langenlonsheim, Meisenheim, Gau-Algesheim und Sprendlingen - Gensingen.
Ausgehtipps, Veranstaltungskalender, Interviews, Lifestyle und Verbraucherthemen runden das Angebot der Zeitschrift ab.
VorSicht ist Partner des Einzelhandels und unterstützt Events wie den Automobilsalon aktiv. VorSicht – Das Rhein-Nahe Journal erscheint im Verlag Matthias Ess.

Weitere Magazine des Verlag Matthias Ess:

VorSicht-App

Jetzt auf's Smart-Phone oder Tablet laden und die VorSicht immer und überall lesen ... (Google Play StoreApp Store)

"jobzzone" weist den Weg zur Ausbildung

Bald raus aus der Schule? Welcher Beruf passt zu mir – und in welchen Firmen kann ich den erlernen?  Die Antworten findet Ihr in „jobzzone“.

Das Print-Magazin „jobzzone“ wird an alle Schüler vor dem Schulende verteilt, um ihnen im optimale Informationsmöglichkeiten zu bieten.
Auf www.jobzzone.de könnt Ihr nach konkreten Ausbildungsberufen, nach Unternehmen oder nach Interessenfeldern suchen. Außerdem ist die Suche nach Schulabschluss und in einem bestimmten Umkreis möglich. Die einzelnen Berufsfelder werden dann detailliert dargestellt. Klicken Sie rein: www.jobzzone.de

Anlaufstellen zum Thema Corona

Homepage des Landes Rheinland Pfalz mit aktuellen Informationen rund um Covid-19:
www.corona.rlp.de

Homepage des Robert-Koch-Instituts mit weiteren Infos wie zum Beispiel zu Risikogebieten: www.rki.de

Corona-Hotline der Kreisverwaltung Bad Kreuznach: (0671) 20 27 81 78
CoronaAuskunft@kreis-badkreuznach.de

Corona-Hotline des Gesundheitsamtes Mainz-Bingen: (06131) 6 93 33 42 75

Abstrichstation Windesheim, Terminvergabe: (0671) 20 27 81 20

Teststelle Bioscientia Ingelheim: (06132) 7 8177 77

Coronavirus-Hotline des Gesundheitsministeriums Rheinland-Pfalz: (0800) 5 75 81 00

Hilfen für die regionale Wirtschaft

Viele regionale Unternehmen werden durch die Coronakrise in ihrer Existenz bedroht. Es gibt jedoch einige Hilfen, die in Anspruch genommen werden können.
IHK Koblenz: (0261) 106-501
IHK Rheinhessen: (06131) 262-1000

Anträge auf finanzielle Soforthilfe: www.isb.rlp.de

Agentur für Arbeit:
für Arbeitgeber: 0800 4 5555 20
für Arbeitnehmer: 0800 4 5555 00
(0671) 850-696

Polizei

Am Samstag  wurde ein achtjähriger Junge aus Rüdesheim von einem Hund angegriffen. Der 8-Jährige spielte draußen vor seinem Wohnhaus als er plötzlich...

mehr
SCHLOSSBÖCKELHEIM

Bekifft auf Abwegen

Am 5. Januar um 0:36 Uhr teilte ein 16 Jähriger über Notruf der Polizei mit, dass er sich von seinen Eltern, welche im Urlaub sind, deren Auto ...

mehr

Buch-Tipp

Steffen Kaul (Hg.)

Zeitensprünge 3

Nach dem überwältigenden Erfolg seiner ersten beiden Bücher hat der Kreuznacher Hobby-Historiker Steffen Kaul einen weiteren Bildband veröffentlicht.
Nach dem ersten 2015 erschienenen und heute ausverkauften Buch „Kreuznacher Zeitensprünge“ und einem zweiten veröffentlichen Bildband war das Fotoarchiv von Steffen Kaul noch lange nicht erschöpft und es ergaben sich immer mehr Möglichkeiten, die Entwicklung der Stadt Bad Kreuznach auch in einem dritten Band zu dokumentieren. Mit Fotoserien springt der Autor wieder durch die Jahrzehnte bis zum heutigen Erscheinungsbild der Stadt und lädt die Leser ein, in nostalgischen Erinnerungen zu schwelgen oder zurückzureisen in eine Zeit, die sie vielleicht selbst nicht mehr erlebt haben.

Verlag Matthias Ess, 23,80 Euro

Wussten Sie schon, dass ...

die medizinische Abkürzung für Herpes „HSV“ ist? +++ der Strauß und das Huhn die nächsten noch lebenden Verwandten des T-Rex sind? +++ Walrosse senkrecht im Wasser schlafen? +++ die Enden von Schnürsenkeln „Nadel“ heißen? +++ eine Portion Zuckerwatte nur einen Teelöffel Zucker enthält? +++ Indonesien die meisten Froschschenkel exportiert? +++ jeder Mensch rund zwei Wochen seines Lebens an roten Ampeln wartet?