INGELHEIM

Alternativen fürs Ingelheimer Rotweinfest

Da das Ingelheimer Rotweinfest in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt stattfinden kann, haben Stadtverwaltung Ingelheim und ihre Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH (IKuM) zwei Alternativveranstaltungen geplant.

Am ursprünglichen Rotweinfesteröffnungswochenende wird „Ein Ingelheimer Abend reloaded“, am Samstag, den 26. September, um 19 Uhr, live aus der kING Kultur- und Kongresshalle Ingelheim gestreamt werden. „In einer abgewandelten Form des bisherigen Ingelheimer Abends werden in diesem Jahr alle Stadtteile Ingelheims in den Vordergrund gestellt“, erklärt Bürgermeisterin und Kulturdezernentin Eveline Breyer. Geplant ist ein unterhaltsamer Abend mit festen Bestandteilen des Rotweinfestes, wie auch Talkrunden und Spielen, sowie der musikalischen Begleitung durch eine Band.
 
Des Weiteren findet am Freitag, den 2. Oktober, ab 19 Uhr, die Burgunderweinprobe des Oberbürgermeisters live aus der Vinothek des Ingelheimer Winzerkellers statt. Interessierte können die Weinpakete voraussichtlich ab Mitte September vorab bestellen. Diese können wahlweise in der Vinothek abgeholt oder per Post zugestellt werden. Das Probenpaket umfasst insgesamt acht Weine. Diese werden von verschiedenen Moderatoren präsentiert, natürlich werden auch die Winzer anwesend sein. „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Tradition der Burgunderprobe fortsetzen und mit einem neuen Konzept präsentieren werden“, gibt Oberbürgermeister Ralf Claus einen kleinen Ausblick auf die Veranstaltung.
 
Um allen Interessierten die Möglichkeit zu bieten die beiden Veranstaltungen online zu verfolgen, werden die Links zu den kostenlosen Streamings zu einem späteren Zeitpunkt auf der Webseite www.rotweinfest2020.de bekannt gegeben.

Ähnliche Nachrichten

Bad Kreuznach ist einen Schritt weiter auf dem Weg zur Hochschulstadt: ab dem kommenden Semester wird hier der Studiengang Medizinische Biotechnologie...

mehr

Die Scherer Gruppe aus dem Hunsrück hat nach mehr als zwei Jahren Bauzeit einen hochmodernen Autohaus-Komplex direkt am Autobahndreieck Nahetal...

mehr

In Wöllstein groß geworden – nach Bayern expandiert: Vor einigen Jahren hat das Familienunternehmen JUWÖ Poroton die Ziegelproduktion am Standort...

mehr

Endlich den ersehnten Abschluss in der Tasche – und dann keine Abschlussfeier: Die Corona-Pandemie machte der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz...

mehr

„Bildet aus – trotz Corona!“ Mit diesem eindringlichen Appell richten sich nicht nur Arbeitsminister Hubertus Heil und die Agenturen für Arbeit an die...

mehr

Da das Ingelheimer Rotweinfest in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt stattfinden kann, haben Stadtverwaltung Ingelheim und...

mehr

Im Rahmen der aktuellen Möglichkeiten haben die Wirtschaftsjunioren stattdessen einen alternativen Jahrmarktsstammtisch im Hackenheimer Weintreff...

mehr

Im Sommer haben Archäologen mit Untersuchungen im Umfeld der Heidesheimer St.-Georgskapelle begonnen. Bei der kleinen Kirche handelt es sich um ein...

mehr

Bis Anfang September werden rund 10.000 Geräte an 21 weiterführenden Schulen im Landkreis Mainz-Bingen verteilt. Die IGS Nieder-Olm wurde als erste...

mehr

Zum zweiten Mal geht der Landeslehrpreis an die TH nach Bingen. Professor Rademacher wird für seine besonderen Leistungen in der Lehre ausgezeichnet.

mehr