Bad Kreuznach

Ausbildungsmesse abgesagt – hier gibt’s Alternativen

Die Ausbildungsplatzbörse der Agentur für Arbeit in Bad Kreuznach (geplant für Samstag, 21. März) fällt der Angst vor dem Corona-Virus zum Opfer. Sie wurde abgesagt.

Wer sich statt dessen über Ausbildungsplätze in der Region informieren will, kann dies im aktuellen Ausbildungs-Spezial der VorSicht tun (kostenlos überall in Bad Kreuznach, Bingen, Ingelheim und Umgebung sowie im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit) oder unter www.jobzzone.de.
Veranstaltungen, zu denen über 1.000 Teilnehmer erwartet werden, sollen abgesagt werden, so die Anweisung aus dem Gesundheitsministerium. Da sich die Börse in der Jakob-Kiefer-Halle in den vergangenen Jahren erfolgreich entwickelt hat und viele interessierte Schüler anzieht musste auch dieses Jahr mit einem großen Besucherinteresse gerechnet werden.

Ähnliche Nachrichten

Bad Kreuznach/ Mainz-BIngen

Corona-Ticker

Hier finden Sie aktuelle News aus den Landkreisen Bad Kreuznach und Mainz-Bingen rund um das Infektionsgeschehen.

mehr

Am Mittwoch (8. April) nimmt die erste Infektambulanz im Landkreis ihre Arbeit auf.

mehr

Die meisten öffentlichen Einrichtungen sind derzeit geschlossen, die Kontakte außerhalb der Familie sehr eingeschränkt. Das bedeutet in manchen...

mehr

Das Diakonie Krankenhaus ist mit mehr als 501 Betten das größte Krankenhaus des Kreises Bad Kreuznach. Es hat seine Beatmungskapazitäten inzwischen...

mehr

Ein erster Mensch ist im Landkreis Bad Kreuznach verstorben, bei dem zuvor eine Infektion mit dem Corona-Virus nahgewiesen worden war. Es handelt es...

mehr

Die Haus 4.0/FUTUREhaus GmbH errichtet in Bad Kreuznach eine Produktionsstätte für die Fertigung klimapositiver Einfamilienhäuser. Das Vorhaben...

mehr

Infiziert und 14 Tage zu Hause – doch wann kann ich wieder unter Menschen. Und: Wann darf oder muss ich wieder zur Arbeit?

mehr

Die Corona-Maßnahmen treffen Künstler hart, die durchweg Auftritte bis in den Sommer gestrichen bekommen und für die es völlig in den Sternen steht,...

mehr

Dr.-Ing. Wolfgang Ullrich hat mit Wirkung zum 1. April die Geschäftsführung der Jos. Schneider Optische Werke GmbH übernommen.

mehr

Auch in den besonderen Corona-Zeiten ist das Rhein-Nahe-Journal VorSicht ganz nah bei seinen Lesern.

mehr