(v.l.n.r.) C. Kurz, M. Mulugeta, M. Rector & J. Röger Foto: Artemis Institut e.V.

Rheinhessen

Crowdfunding für Hildegard-Musical

Im Jahr 2008 schrieb der Binger Musiker und Theaterautor Martin „Pilo“ Rector ein Musical über Hildegard von Bingen. 2019 soll es mithilfe eines Crowdfundings nun endlich aufgeführt werden.

Mit dem aussagekräftigen Titel „Ich sah die Welt als EINS“ kommt das Hildegard-Musical von Martin Rector ab September zur Aufführung. Über seine Motive sagt der Autor:
„Ein wichtiges Ziel, welches ich mit dem Musical verfolge, ist es zu zeigen, dass die große Visionärin und Kirchenlehrerin auch für den modernen Menschen relevant ist. Wenn man bereit ist, sich auf den Menschen Hildegard einzulassen, erschließen sich durch ihre Musik und ihre Schriften eine Bedeutung, die am ehesten mit den Begriffen Spiritualität und Mystizismus zu umschreiben sind. Für Hildegard gab es kein Getrenntsein von Gott und Schöpfung. Kein „hier unten auf der Erde“ und „dort oben im Himmel“. Für sie ist Gott ständig in seiner Schöpfung präsent, die Schöpfung ist durchdrungen von Gott. Dafür steht der Titel des Musicals." 

2019 wird das Musical in vielen Kirchen Rheinhessens zu sehen und zu hören sein. Unter anderem auch am
22. September in der Burgkirche Ingelheim und am 19.Oktober im Kloster Jakobsberg. 

Live mit dabei: Menna Mulugeta als Schwester Richardis und Claudia Kurz als Hildegard.

Noch bis zum 17. April können Interessierte das Musical auf der Crowdfunding-Plattform STARTNEXT unterstützen und als „Dankeschön“ für 25 Euro ein Ticket für eine der Aufführungen erhalten. 

Ähnliche Nachrichten

Bingen/Ingelheim/Gau-Algesheim

Schwimmer oder nicht Schwimmer?

Kann mein Kind ohne Begleitung die „rheinwelle“ besuchen? Viele Eltern stehen vor dieser schwierigen Frage. Reicht das „Seepferdchen“?

mehr

Die Mannheimer Straße ist eine der großen Lebensadern und die wichtigste Hauptachse der Stadt. An ihr haben Persönlichkeiten, erfolgreiche...

mehr

Die Bankenwelt ändert sich dramatisch – dennoch gelang es der Sparkasse Rhein-Nahe auch 2018 wieder, ein stattliches Ergebnis vorzulegen.

mehr

In rund 60 Beiträgen stellen 35 der Kultur- und Weinbotschafter ihre Lieblingsorte vor, ganz persönlich.

mehr

Einen ganzen Tag verwandelte sich die Kultur- und Kongresshalle „kING“ in Ingelheim in ein „Expeditionsgebiet“ für die Mittelständler aus der Region.

mehr

Keine lästige Suche nach Kleingeld mehr, keine Knöllchen wegen überschrittener Parkzeit: Seit 1. März ist in Bad Kreuznach Parken per SMS oder App...

mehr

Im Jahr 2008 schrieb der Binger Musiker und Theaterautor Martin „Pilo“ Rector ein Musical über Hildegard von Bingen. 2019 soll es mithilfe eines...

mehr

Insgesamt 80 Gäste waren kürzlich zur feierlichen Übergabe der Facharbeiter-Zeugnisse ins Michelin Casino gekommen.

mehr

Die Vinotheken GmbH, die die Vinothek im Ingelheimer Winzerkeller betreiben wird, hat die wichtige Position des Betriebsleiters besetzt.

mehr

Das Startup Headis aus Kaiserslautern war eines der ersten Startups, an denen sich das Meisenheimer Gründerzentrum BITO CAMPUS beteiligt hat. Am 23....

mehr