(v. l.): Tom Scheuba (Leiter Vertriebsmanagement bei der Sparkasse Rhein-Nahe), Andreas Peters (stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe), Horst Biallo und Peter Scholten (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe)

Bad Kreuznach

Fünf Sterne für die Sparkasse Rhein-Nahe

In einer Premium-Girokonten-Studie ist das Girokonto „Giro Exklusiv“ der Sparkasse Rhein-Nahe mit der Bestnote von fünf Sternen ausgezeichnet worden. Damit ist die Sparkasse Rhein-Nahe eine von nur 19 Sparkassen bundesweit, die diese höchste Bewertung erhält.

Bereits seit über 15 Jahren bietet das Onlineportal „Biallo.de“ Verbrauchern unabhängige Berichte und Informationen rund um die Themen Geld und Kredit, Telefon und Internet, Soziales und Steuern sowie Recht und Versicherung. Selbstprogrammierte Finanzrechner, Datenbanken und Studien unterstützen die Leserinnen und Lesern zudem beim Vergleich der angebotenen Produkte aus diesen Bereichen.

In der unabhängigen Bewertung hat Biallo im Jahr 2018 die Premium-Konten von mehr als 800 Filialbanken unter die Lupe genommen und diese hinsichtlich ihrer Leistungen und Kosten bewertet. Dazu mussten die Konten – unabhängig von ihrer Benennung durch das jeweilige Institut – bestimmte Grundvoraussetzungen erfüllen: eine kostenfreie Nutzung sämtlicher Services, mindestens eine Debitkarte für den Inhaber sowie persönlichen Service. Von allen untersuchten Konten erhielten aber nur insgesamt 35 die Bestnote – darunter das „Exklusiv Giro“ der Sparkasse Rhein-Nahe.

Horst Biallo, Gründer und Herausgeber des gleichnamigen Portals, hat die Urkunde nun der Sparkasse Rhein-Nahe überreicht. „Wir sind sehr stolz über die Auszeichnung. Insbesondere freut uns die Tatsache, im Regionalvergleich in unserem Geschäftsgebiet am besten abgeschnitten zu haben“, so der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Rhein-Nahe, Peter Scholten.

„Kunden sollten sich nicht blenden lassen. Sie müssen gegenüberstellen, welche wichtigen Leistungen und Zusatzleistungen bereits mit einer vergleichsweise kleinen Kontoführungsgebühr abgedeckt sind und bei vordergründig kostenlosen Konten später zusätzlich teuer dazu gekauft werden müssen“, erläutert Peter Scholten. „Das billigste Girokonto ist in der Regel nicht das günstigste, da bei den Billigprodukten oftmals Zusatzleistungen für teures Geld hinzugekauft werden müssen, damit die Anforderungen des Kunden erfüllt werden“, so Scholten weiter.

Die Auszeichnung bestätige zudem die Arbeit der Sparkasse Rhein-Nahe auch in puncto Kundenservice, ergänzt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Andreas Peters: „Bei einem Girokonto muss immer das Gesamtpaket betrachtet werden. Neben zusätzlichen Serviceleistungen zählt dazu insbesondere Qualität und Geschwindigkeit in der die Leistungen für unsere Kunden umgesetzt werden können. Mit unserem Kunden Service Center ist des Weiteren eine Erreichbarkeit über die üblichen Schalteröffnungszeiten hinaus gewährleistet und die App bietet die Möglichkeit, Bankgeschäfte mobil jederzeit, 24 Stunden an 7 Tagen die Woche, unkompliziert und eigenständig zu erledigen. All dies ermöglicht unseren Kunden ein denkbar unkompliziertes Bankgeschäft“. Dafür biete die Biallo-Studie nun auch in der Tiefe eine Vergleichbarkeit der einzelnen Angebote eines Premium- Girokontos.

Bei der Vielzahl an Kontomodellen am Markt ist es für Kunden nicht immer leicht, den Überblick zu behalten. „Mit dem Rundumpaket der Sparkasse Rhein-Nahe muss sich hingegen keiner mehr Sorgen machen“, betont Horst Biallo. Alle Kunden, deren Bankgeschäfte über ein gelegentliches Onlinebanking hinausgehen, die eine Familie haben oder die öfters verreisen, fahren ausgezeichnet mit dem Girokonto „Giro Exklusiv“ der Sparkasse Rhein-Nahe – so das Ergebnis der Studie. „Die Vorteile sind den Kunden leider oftmals nicht klar. Ein Konto darf durchaus was kosten, es muss den Preis aber auch wert sein. Es gilt also wie fast überall nicht nur den offensichtlichen Preis, sondern vor allem die dahinter stehende Leistung, zu bewerten“, erläutert Horst Biallo.

Ähnliche Nachrichten

ahlreiche Zusatzzüge und -busse in der Stadt und im Landkreis Bad Kreuznach bieten wieder an, Feierfreudige bis spät in die Nacht nach Hause zu...

mehr

Wer kennt ihn nicht aus den vergangenen Jahren: den Internet-Engpass zum Nachrichten versenden? Die Kreuznacher Stadtwerke möchten in diesem Jahr die...

mehr

Das mitgebrachte Bargeld reicht nicht – zumindest am Kölschstand und im Weinzelt ist jetzt kontaktloses Bezahlen möglich und Wartezeiten vor dem...

mehr

Zum Empfang eine stilisierte Saline, ein paar Stufen höher ein begrünter Innenhof, ein offenes Raumkonzept und Materialien der Region – das „S Finanz...

mehr

Die neue "jobzzone" für den Landkreis Mainz-Bingen ist erschienen. Die Ausbildungs-Guides werden in den nächsten Tagen kostenlos an die Schülerinnen...

mehr

Ein Ingelheimer Prestige-Projekt nähert sich nach rund drei Jahren dem Abschluss: der Umbau des Ingelheimer Winzerkellers. Mitte Mai wurde er...

mehr

Gin ist im Trend, regionale Produkte sind es auch. Für die Brennerei Dotzauer aus Oberstreit und die Regionalmarke SooNahe Anlass, einen eigenen, ganz...

mehr

Ein Arzt und ein Weingutsbesitzer waren es, die 1869 die Kreuznacher Volksbank gegründet haben: Dr. Heinrich Prieger und der Ehrenbürger der Stadt,...

mehr
Bingen/Ingelheim/Gau-Algesheim

Schwimmer oder nicht Schwimmer?

Kann mein Kind ohne Begleitung die „rheinwelle“ besuchen? Viele Eltern stehen vor dieser schwierigen Frage. Reicht das „Seepferdchen“?

mehr

Die Mannheimer Straße ist eine der großen Lebensadern und die wichtigste Hauptachse der Stadt. An ihr haben Persönlichkeiten, erfolgreiche...

mehr