Energieministerin Ulrike Höfken (r.) hat eine der neuen Elektropressen in Marsch gesetzt. Übber die Investitionen in der Stadt freuten sich (v. l.) der Bad Kreuznacher Wirtschaftdezernent Markus Schlosser, Michelin Werkdirektor Christian Metzger, Landrätin Bettina Dickes und ein Teil der Projektmannschaft, die den ersten Prototypen der Elektorpressen zur Serienreife gebracht hatte.

Bad Kreuznach

Michelin investiert in Energieeffizienz

Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken hat einen EU-Förderbescheid über knapp 700.000 Euro an Michelin Werkdirektor Christian Metzger in Bad Kreuznach überreicht.

Das Geld fließt in die Installation von innovativen und besonders energieeffizienten Elektro-Vulkanisationspressen an dem rheinland-pfälzischen Standort. Sie ersetzen herkömmliche Anlagen, die energieintensiv mit Heißwasser und Dampf betrieben werden. Umweltministerin Höfken hob die Bedeutung der Industrie für Fortschritte in der Energieeffizienz hervor: „Hier ist die Investition der Michelin Reifenwerke vorbildlich – nicht nur in Bezug auf die Energiewende und als Beitrag zum Klimaschutz. Die Modernisierung der Anlagen stärkt zugleich den Standort Bad Kreuznach.“ Die Fördermittel kommen aus dem Programm „Zukunftsfähige Energieinfrastruktur“: Das Land Rheinland-Pfalz fördert aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Maßnahmen zur Steuerung der Energieeffizienz, wozu auch die neuen Elektropressen zählen. Bisher wird die Hälfte des Energieverbrauchs eines Reifenwerkes für die Vulkanisation aufgewendet. Vulkanisationspressen, die mit heißem Dampf und Wasser erhitzt werden, können nur vier Prozent der aufgewendeten Energie nutzbringend verwerten. 96 Prozent der Energie gehen also verloren. Bei Elektropressen dagegen erhöht sich dieser sogenannte Wirkungsgrad von vier auf rund 60 Prozent. Dafür investiert das Unternehmen an der Nahe mehrere Millionen Euro.

Ähnliche Nachrichten

Ein Arbeiter ist am Freitag-Vormittag in der Bad Kreuznacher Dürerstraße durch die Abstiegsluke eines Gerüstes gestürzt und hat sich den Unterschenkel...

mehr

Neue Heimat für die Sparkasse Rhein-Nahe im Zentrum Ingelheims im "Kelteneck": Das sechsgeschossige Gebäude, das seit einigen Monaten zahlreichen...

mehr

Die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, die unter anderem das Krankenhaus St. Marienwörth in Bad Kreuznach führen, haben einen neuen Konventleiter:...

mehr

Nach Blitz-Ausverkauf ist nun ein zusätzliches BINGEN SWINGT Kontingent verfügbar.

mehr

Das Freiwilligenzentrum im Kreis Birkenfeld hilft dabei, Engagement für Träger, Institutionen oder Vereine in der Region zu vermitteln.

mehr
Region Rhein-Nahe

Kontrolle aus der Luft

Gashochdruckleitungen sind ein wichtiger Bestandteil der Versorgungssicherheit mit Energie. Doch sie müssen regelmäßig kontrolliert werden. Deshalb...

mehr

Aus unbekannter Ursache stürzte am Sonntagmittag ein Gleitschirmflieger im Bereich Norheim/Bad Münster-Ebernburg in eine Baumgruppe. Gerettet wurde er...

mehr

Ab der nächsten Woche rücken die Wehrleute der bisherigen Standorte Nieder-Ingelheim und

Frei-Weinheim vom neuen Feuerwehrhaus zu gemeinsamen...

mehr

Bereits seit 2011 hat das Unternehmen BioNTech seinen Hauptsitz auf einer aus der militärischen Nutzung entlassenen Teilfläche der ehemaligen...

mehr

Die Stadt Bingen beteiligte sich wieder am bundesweiten Tag der Städtebauförderung, der dieses Jahr am Samstag, dem 8. Mai stattfand. Vor diesem...

mehr