(v. l.) Polizeipräsident Reiner Hamm begrüßt den neuen Leiter der Polizeiinspektion Bad Kreuznach, Uwe Thome, die neue Leiterin der Kriminalinspektion, Astrid Grünanger, und verabschidet Roland Maurer.

Bad Kreuznach

Neue Führungsmannschaft für Polizei in Bad Kreuznach

Kriminaldirektor Roland Maurer, Leiter der Polizeidirektion Bad Kreuznach, verabschiedet sich nach 47 Jahren Polizeidienst in den Ruhestand. Nachfolger wird Kriminaldirektor Uwe Thome.

Über lange Jahre verwurzelt in der Kriminalpolizei, übernahm Roland Maurer im Zuge seiner beruflichen Laufbahn zahlreiche Leitungsfunktionen. Polizeipräsident Reiner Hamm dankt dem zukünftigen Pensionär zum Abschied für seinen persönlichen sowie beruflichen Einsatz, nicht nur in der Region Bad Kreuznach.

Uwe Thome begann seine berufliche Laufbahn vor 40 Jahren in Nordrhein-Westfale bei der Schutzpolizei in Essen, wo er nach eigenen Angaben durch eine "harte, aber auch gute Schule" ging. Im Laufe seiner Karriere leitete er verschiedene Dezernate des Landeskriminalamtes, bis hin zur Zentralen Kriminalinspektion in Mainz.

Schließlich stand er der Kriminalinspektion Bad Kreuznach vor – mit einer Aufklärungsquote von 75 Prozent, wie die Pressestelle der Polizei anerkennend mitteilt.

"Die Polizei ist Dienstleister im Bereich der inneren Sicherheit für die Region, für die Menschen die hier leben. Um hierbei gute Ergebnisse zu erzielen, ist eine breite Kooperation erforderlich", so Uwe Thome. Eine offene, ehrliche und stetige Kommunikation auf allen Ebenen, mit der örtlichen Politik, der Justiz, den örtlichen Vereinen, Institutionen und der Bevölkerung ist ihm ein Anliegen und unterbreitet er als offenes Angebot an alle. Gleichermaßen ist es Uwe Thome wichtig, diese Kommunikation auch nach innen zu richten, an die Kolleginnen und Kollegen der Polizeidirektion.

Seine Nachfolgerin als Leiterin der Kriminalinspektion ist Polizeirätin Astrid Grünanger – die erste Frau als Leitung der Kriminalinspektion Bad Kreuznach. Astrid Grünanger ist begeistert von ihrem neuen Dienstgebiet: "Alleine schon die wunderschöne Gegend hier erinnert an Urlaub", sagt sie und sie freut sich, wieder im Polizeipräsidium Mainz tätig zu sein. Zuletzt leitete sie landesweite Projekte und arbeirer im Innenministerium in den Referaten für Einsatz und Technik.
Neben der Kriminalitätsbekämpfung steht bei der Polizeirätin auch die Mitarbeiterführung im Fokus. Offen und ansprechbar möchte sie sein, ihre Mitarbeiter sollen sich wohlfühlen, betont sie.

 

 

Ähnliche Nachrichten

Nach einem Bombenfund an der Berufsbildenden Schule (BBS) in der Pennrichstraße am Donnerstag Vormittag (6. Mai) , wurde sofort der...

mehr

Wenn sich die Corona-Zahlen weiter so entwickeln wie in den vergangenen Tagen, kann der Landkreis Mainz-Bingen am Sonntag, 0 Uhr, wieder ein Stück...

mehr
Bad Kreuznach, 10. JUni

Virtuell laufen

Am 10. Juni sollte wieder der Bad Kreuznacher Firmenlauf stattfinden. In den vergangenen bewältigten Tausende Läufer die 5-Kilometer Strecke mit guter...

mehr

Er ist der Gründungsvater der Regionalinitiative Rhein-Nahe-Hunsrück, Mäzen und langjähriger Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe. Am 4. Mai...

mehr

Dichter Qualm drang am Mittwoch Abend (5. Mai) aus den Kellerfenstern eines von 29 Menschen bewohnten Mehrfamilienhauses in der Brucknerstraße. Zwei...

mehr

Seit März zeigen Künstler und Künstlerinnen aus dem Landkreis Bad Kreuznach im Impfzentrum Bad Sobernheim ihre Werke unter dem Titel „Lichtblicke“....

mehr

Die öffentlichen Termine sind zwar noch rar, doch anreisen können die Nahewein-Majestäten in einem neuen royalen „Dienstwagen“.

mehr

Ausgezeichnete Versorgungsqualität: Die Schlaganfalleinheit des Krankenhauses St. Marienwörth ist zertifiziert worden.

mehr

Das Sozialpädiatrische Zentrum Bad Kreuznach betreut Kinder mit Entwicklungsverzögerungen und anderen schweren Krankheitsbildern. Noch. Die Einrictung...

mehr

Großbrand in Waldböckelheim: In der Nacht vom Samstag (1. Mai) auf Sonntag stand der Dachstuhl eines Hauses im alten Ortskern in Flammen. Den...

mehr