Ingelheim

Neue Heimat für Ingelheimer Feuerwehr

Ab der nächsten Woche rücken die Wehrleute der bisherigen Standorte Nieder-Ingelheim und Frei-Weinheim vom neuen Feuerwehrhaus zu gemeinsamen Einsätzen aus.

Der neue Standort befindet sich in direkter Nachbarschaft des städtischen Bauhofes und der Polizeiinspektion. Mit dem Umzug ins neue Haus gibt die Ingelheimer Feuerwehr nicht nur den bisherigen Standort in der Georg-Scheuing-Straße auf, sondern vereint auch die Fahrzeuge, Geräte und Kräfte der bisherigen Frei-Weinheimer Dependance unter einem Dach. 
Bei den Planungen von Räumen und technischen Anforderungen an deren Nutzung brachten sich die Feuerwehrleute aktiv mit ein. „Hervorzuheben ist das große Engagement der ehrenamtlichen und hauptamtlichen Feuerwehrkräfte, die innovative Ideen und gut durchdachte Umsetzungsvorschläge in den Planungsprozess eingebracht haben“, lobt die Beigeordnete und Feuerwehrdezernentin Dr. Christiane Döll.
Nachdem vor ziemlich genau fünf Jahren der Bauhof seinen neuen Standort bezogen hatte, konnten die bisherigen Bauhofsgebäude abgerissen werden und die ersten Grundstücksvorbereitungen für den Feuerwehrneubau erfolgen. Der Spatenstich erfolgte im März 2019, die Grundsteinlegung im Juni und schließlich das Richtfest im Dezember. Die geplante Einweihungsfeier wird, sobald die Pandemie-Lage es zulässt, nachgeholt.
„An ein Feuerwehrhaus sind besonders vielfältige und technisch-komplexe Anforderungen zu stellen. Diese ergeben sich einerseits aus ihren zumeist zeitkritischen Abläufen und Prozessen einschließlich der Gerätewartung und -pflege, andererseits auch aus Ausbildung und Übung der aktiven Feuerwehrangehörigen“, erläutert der Wehrleiter Mirko Gauer. Zur Ingelheimer Feuerwehr zählen neben den rund 180 ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden zwölf hauptamtliche Feuerwehrkräfte und drei Verwaltungsangestellte.

Ähnliche Nachrichten

Die Unwetterkatastrophe, die Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen getroffen hat, zeigt, wie plötzlich und unvorbereitet Naturgewalten,...

mehr

Darauf haben die Menschen rund um Bad Kreuznach zwei Jahre gewartet: endlich kann wieder im Freibad Salinental geschwommen werden …

mehr

Jetzt ist es offiziell: Der Bad Kreuznacher Jahrmarkt, der vom 20. bis 24. August stattfinden sollte, fällt auch dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie...

mehr

Die TH Bingen treibt ihr Engagement in Sachen Klimaschutz voran. Dazu hat die Hochschule eine eigene Klimaschutzmanagerin eingestellt.

 

mehr

Das Ingelheimer Impfzentrum geht in den nächsten Wochen neue Wege, um möglichst viele Menschen gegen das Corona-Virus zu impfen: Am 20., 22. und 23...

mehr

Update: Die Regenmassen haben insbesondere in der Eifel ihre vernichtenden Spuren Hinterlassen. Die Katastrophenhilfe des Landkreises Bad Kreuznach...

mehr

Als der 22-jährige Kreuznacher Johann Jacob Beinbrech im Mai 1821 begann, ein Holzlager anzulegen und mit regionalen Hölzern zu handeln, hätte er sich...

mehr

Die Technische Hochschule Bingen will im Wintersemester in weiten Teilen wieder zum Normalbetrieb zurückfinden. Präsenzunterricht, Veranstaltungen,...

mehr

Die neue Gesellschaft ist auf die Straße gebracht – nun muss sie fahren lernen: Das neue Verkehrsunternehmen „Kommunalverkehr Rhein-Nahe“ (KRN) wird...

mehr

Die 5. Auflage der „jobzzone“ im Landkreis Mainz-Bingen ist erschienen – und begleitet Schülerinnen und Schüler bei der Berufsorientierung auch in...

mehr