Ingelheim

Neue Heimat für Ingelheimer Feuerwehr

Ab der nächsten Woche rücken die Wehrleute der bisherigen Standorte Nieder-Ingelheim und Frei-Weinheim vom neuen Feuerwehrhaus zu gemeinsamen Einsätzen aus.

Der neue Standort befindet sich in direkter Nachbarschaft des städtischen Bauhofes und der Polizeiinspektion. Mit dem Umzug ins neue Haus gibt die Ingelheimer Feuerwehr nicht nur den bisherigen Standort in der Georg-Scheuing-Straße auf, sondern vereint auch die Fahrzeuge, Geräte und Kräfte der bisherigen Frei-Weinheimer Dependance unter einem Dach. 
Bei den Planungen von Räumen und technischen Anforderungen an deren Nutzung brachten sich die Feuerwehrleute aktiv mit ein. „Hervorzuheben ist das große Engagement der ehrenamtlichen und hauptamtlichen Feuerwehrkräfte, die innovative Ideen und gut durchdachte Umsetzungsvorschläge in den Planungsprozess eingebracht haben“, lobt die Beigeordnete und Feuerwehrdezernentin Dr. Christiane Döll.
Nachdem vor ziemlich genau fünf Jahren der Bauhof seinen neuen Standort bezogen hatte, konnten die bisherigen Bauhofsgebäude abgerissen werden und die ersten Grundstücksvorbereitungen für den Feuerwehrneubau erfolgen. Der Spatenstich erfolgte im März 2019, die Grundsteinlegung im Juni und schließlich das Richtfest im Dezember. Die geplante Einweihungsfeier wird, sobald die Pandemie-Lage es zulässt, nachgeholt.
„An ein Feuerwehrhaus sind besonders vielfältige und technisch-komplexe Anforderungen zu stellen. Diese ergeben sich einerseits aus ihren zumeist zeitkritischen Abläufen und Prozessen einschließlich der Gerätewartung und -pflege, andererseits auch aus Ausbildung und Übung der aktiven Feuerwehrangehörigen“, erläutert der Wehrleiter Mirko Gauer. Zur Ingelheimer Feuerwehr zählen neben den rund 180 ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden zwölf hauptamtliche Feuerwehrkräfte und drei Verwaltungsangestellte.

Ähnliche Nachrichten

Aus unbekannter Ursache stürzte am Sonntagmittag ein Gleitschirmflieger im Bereich Norheim/Bad Münster-Ebernburg in eine Baumgruppe. Gerettet wurde er...

mehr

Die schweren Regenfälle am Samstag Abend und in der Nacht zum Sonntag sorgten überall in der Region für schwere Schäden: Vor allem am Soonwaldrand, im...

mehr

Ab der nächsten Woche rücken die Wehrleute der bisherigen Standorte Nieder-Ingelheim und

Frei-Weinheim vom neuen Feuerwehrhaus zu gemeinsamen...

mehr

Bereits seit 2011 hat das Unternehmen BioNTech seinen Hauptsitz auf einer aus der militärischen Nutzung entlassenen Teilfläche der ehemaligen...

mehr
Mainz, 28. Mai bis 13. Juni

Endspurt im Landesmuseum

Das Landesmuseum Mainz öffnet seine aktuelle Ausstellung „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht“ dank sinkender Inzidenzen noch einmal vom 28. Mai...

mehr

Die Stadt Bingen beteiligte sich wieder am bundesweiten Tag der Städtebauförderung, der dieses Jahr am Samstag, dem 8. Mai stattfand. Vor diesem...

mehr

Christel Reichardt vom Schmidtburger Hof aus Weiler bei Monzingen entschloss sich, eine Spende in Höhe von 500 Euro an den Förderverein Lützelsoon zur...

mehr

Die Binger Gastgeber dürfen wieder Gäste empfangen und damit steht dem Urlaub oder auch Kurztrip im frühlingshaften Bingen nichts mehr im Wege. Die...

mehr

Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt hat gemeinsam mit Handwerkskammer-Präsident Hans-Jörg Friese den „Makerspace #machdeinhandwerk“ im ehemaligen...

mehr

Der Servicebetrieb Bingen teilt mit, dass die Skateranlage im Park am Mäuseturm ab Samstag, den 29. Mai, wieder freigegeben wird.

mehr