Ingelheim

Neue Heimat für Ingelheimer Feuerwehr

Ab der nächsten Woche rücken die Wehrleute der bisherigen Standorte Nieder-Ingelheim und Frei-Weinheim vom neuen Feuerwehrhaus zu gemeinsamen Einsätzen aus.

Der neue Standort befindet sich in direkter Nachbarschaft des städtischen Bauhofes und der Polizeiinspektion. Mit dem Umzug ins neue Haus gibt die Ingelheimer Feuerwehr nicht nur den bisherigen Standort in der Georg-Scheuing-Straße auf, sondern vereint auch die Fahrzeuge, Geräte und Kräfte der bisherigen Frei-Weinheimer Dependance unter einem Dach. 
Bei den Planungen von Räumen und technischen Anforderungen an deren Nutzung brachten sich die Feuerwehrleute aktiv mit ein. „Hervorzuheben ist das große Engagement der ehrenamtlichen und hauptamtlichen Feuerwehrkräfte, die innovative Ideen und gut durchdachte Umsetzungsvorschläge in den Planungsprozess eingebracht haben“, lobt die Beigeordnete und Feuerwehrdezernentin Dr. Christiane Döll.
Nachdem vor ziemlich genau fünf Jahren der Bauhof seinen neuen Standort bezogen hatte, konnten die bisherigen Bauhofsgebäude abgerissen werden und die ersten Grundstücksvorbereitungen für den Feuerwehrneubau erfolgen. Der Spatenstich erfolgte im März 2019, die Grundsteinlegung im Juni und schließlich das Richtfest im Dezember. Die geplante Einweihungsfeier wird, sobald die Pandemie-Lage es zulässt, nachgeholt.
„An ein Feuerwehrhaus sind besonders vielfältige und technisch-komplexe Anforderungen zu stellen. Diese ergeben sich einerseits aus ihren zumeist zeitkritischen Abläufen und Prozessen einschließlich der Gerätewartung und -pflege, andererseits auch aus Ausbildung und Übung der aktiven Feuerwehrangehörigen“, erläutert der Wehrleiter Mirko Gauer. Zur Ingelheimer Feuerwehr zählen neben den rund 180 ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden zwölf hauptamtliche Feuerwehrkräfte und drei Verwaltungsangestellte.

Ähnliche Nachrichten

Dunkler Qualm, der vom Dach der Realschule plus aufstieg sorgte am Sonntag Mittag für Schrecken bei Anwohnern und Feuerwehr: Brennt der Chemieraum?...

mehr

Die Brandursachenermittler der Kriminalinspektion Bad Kreuznach haben die wahrscheinliche Ursache des Brandes in dem Mehrfamilienhaus in der...

mehr

Die am Donnerstag bei Bauarbeiten an der Berufsbildenden Schule entdeckte Bombe in Bingen konnte erfolgreich entschärft werden. Die Sperrungs- und...

mehr

Im Oktober beginnt ihre Amtszeit: Der Senat der TH Bingen hat Professorin Antje Krause zur zukünftigen Präsidentin der TH Bingen gewählt.

mehr

Er ist der Gründungsvater der Regionalinitiative Rhein-Nahe-Hunsrück, Mäzen und langjähriger Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe. Am 4. Mai...

mehr

Dichter Qualm drang am Mittwoch Abend (5. Mai) aus den Kellerfenstern eines von 29 Menschen bewohnten Mehrfamilienhauses in der Brucknerstraße. Zwei...

mehr

Seit März zeigen Künstler und Künstlerinnen aus dem Landkreis Bad Kreuznach im Impfzentrum Bad Sobernheim ihre Werke unter dem Titel „Lichtblicke“....

mehr

Die öffentlichen Termine sind zwar noch rar, doch anreisen können die Nahewein-Majestäten in einem neuen royalen „Dienstwagen“.

mehr

Ausgezeichnete Versorgungsqualität: Die Schlaganfalleinheit des Krankenhauses St. Marienwörth ist zertifiziert worden.

mehr

Großbrand in Waldböckelheim: In der Nacht vom Samstag (1. Mai) auf Sonntag stand der Dachstuhl eines Hauses im alten Ortskern in Flammen. Den...

mehr