( v.l.) Stadtwerke-Geschäftsführer Christoph Nath, Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer, Fabian Grief (travipay), Helmut Kreis und Klaus-Dieter Dreesbach (beide Stadtwerke)

Bad Kreuznach

Parkschein digital lösen und bezahlen

Keine lästige Suche nach Kleingeld mehr, keine Knöllchen wegen überschrittener Parkzeit: Seit 1. März ist in Bad Kreuznach Parken per SMS oder App möglich.

„Wir machen Mobilität einfach“, so der Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Kreuznacher Stadtwerke, Christoph Nath. Möglich ist die Nutzung an allen öffentlichen, kostenpflichtigen Parkplätzen der Stadt. Die Smartphone App „travipay“ macht den Aufenthalt deutlich flexibler, da der Parkvorgang unabhängig vom Aufenthaltsort des Autofahrers verlängert werden kann. Kurz vor Ablauf der Parkzeit erhält der Nutzer eine Erinnerungs-Nachricht. Dauert ein Termin beispielsweise länger, kann einfach von unterwegs aus nachgebucht werden.

Zusätzlich zur App kann auch mit herkömmlicher SMS bezahlt werden. Zum Lösen eines digitalen Parktickets wird eine SMS mit dem Inhalt KFZ-KENNZEICHNEN.PARKDAUER an die am Parkplatz ausgeschilderte Kurzwahlnummer (in Bad Kreuznach: 910649) gesendet. 
Weitere Informationen sind an den Parkscheinautomaten angebracht.

Die Parkgebühren entsprechen der kommunalen Parkgebührenordnung plus einer Servicegebühr (14 Cent plus 14 Prozent der Parkgebühr). Der Service kann registrierungsfrei bei automatischer Abrechnung über die Mobilfunkrechnung/Prepaid-Karte von Kunden der Mobilfunkanbieter Telekom, Vodafone und Telefónica in Anspruch genommen werden. Für registrierte Nutzer bietet travipay weitere Vorteile, wie zum Beispiel Quittungsdownload oder andere Abrechnungskanäle.
Als Einführungsangebot zahlen Nutzer des digitalen Services in den ersten vier Wochen keine Servicegebühr und zusätzlich 10 Prozent weniger Parkgebühr als am Parkscheinautomaten. 

„travipay“ ist eine kostenlos verfügbare App, die dem Nutzer mittels GPS die nächstgelegene Parkzone anzeigt. Die Parkgebühr wird einfach mit einem „Klick“ bezahlt – über die Mobilfunkrechnung, per Kreditkarte oder per Lastschrift. Auf die Einhaltung der Höchstparkdauer achtet das System automatisch.

Die Verkehrsüberwachung überprüft mittels elektronischer Kennzeichenabfrage, ob für das jeweilige Fahrzeug ein Handyparkschein gelöst wurde.

Ähnliche Nachrichten

Bingen/Ingelheim/Gau-Algesheim

Schwimmer oder nicht Schwimmer?

Kann mein Kind ohne Begleitung die „rheinwelle“ besuchen? Viele Eltern stehen vor dieser schwierigen Frage. Reicht das „Seepferdchen“?

mehr

Die Mannheimer Straße ist eine der großen Lebensadern und die wichtigste Hauptachse der Stadt. An ihr haben Persönlichkeiten, erfolgreiche...

mehr

Die Bankenwelt ändert sich dramatisch – dennoch gelang es der Sparkasse Rhein-Nahe auch 2018 wieder, ein stattliches Ergebnis vorzulegen.

mehr

In rund 60 Beiträgen stellen 35 der Kultur- und Weinbotschafter ihre Lieblingsorte vor, ganz persönlich.

mehr

Vom 9. bis 12. Mai dreht sich rund im Mainz alles ums Thema Europa: Der Verein „Wheels for Europe“ hat zur Sternfahrt nach Mainz und Wiesbaden...

mehr

Einen ganzen Tag verwandelte sich die Kultur- und Kongresshalle „kING“ in Ingelheim in ein „Expeditionsgebiet“ für die Mittelständler aus der Region.

mehr

Keine lästige Suche nach Kleingeld mehr, keine Knöllchen wegen überschrittener Parkzeit: Seit 1. März ist in Bad Kreuznach Parken per SMS oder App...

mehr

Im Jahr 2008 schrieb der Binger Musiker und Theaterautor Martin „Pilo“ Rector ein Musical über Hildegard von Bingen. 2019 soll es mithilfe eines...

mehr

Insgesamt 80 Gäste waren kürzlich zur feierlichen Übergabe der Facharbeiter-Zeugnisse ins Michelin Casino gekommen.

mehr

Die Vinotheken GmbH, die die Vinothek im Ingelheimer Winzerkeller betreiben wird, hat die wichtige Position des Betriebsleiters besetzt.

mehr