Bad Kreuznach

„Salinenbad“ wird Wirklichkeit

Es ist ein Prestige-Projekt für die Bäderstadt: das Salinenbad für 15,5 Millionen Euro. Sein Neubau ist nun mit dem obligatorischen ersten Spatenstich begonnen worden.

Großzügig unterstützt wird das Salinenbad durch das Land, als dessen Vertreter Innenminister Roger Lewentz zugegen war. „Das Land fördert das Kombischwimmbad im Salinental mit mehr als acht Millionen Euro und stärkt damit die Bäderlandschaft der beiden fusionierten Kurorte Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein-Ebernburg.“ Wohnortnahe Schwimmangebote seien ein wichtiger Teil einer attraktiven regionalen Infrastruktur und ein großer Gewinn für die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger vor Ort. „Sie tragen zur Sportförderung bei und ermöglichen auch den Jüngsten, frühzeitig das sichere Schwimmen zu erlernen“, so Lewentz.
Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer betonte: „Wir sind der Landesregierung sehr dankbar, dass wir trotz Sparzwängen durch die großzügige Förderung in die Lage versetzt worden sind, unsere Bäderlandschaft neu zu ordnen und damit für unsere Bürgerinnen und Bürger sowie alle Besucher auch zukünftig ein attraktives Angebot zu schaffen.“ Eröffnet werden soll das Bad im Sommer 2021 und das in die Jahre gekommen Hallenbad in der Innenstadt ersetzen. Es wird ein 25-Meter-Becken mit sechs Bahnen und Sprunganlage sowie auf ein Lehrschwimmbecken mit 100 Quadratmetern Wasserfläche und ein separates Kleinkinderbecken bieten. Das bereits existierende Freibad wird modernisiert.

Ähnliche Nachrichten

Es ist ein Prestige-Projekt für die Bäderstadt: das Salinenbad für 15,5 Millionen Euro. Sein Neubau ist nun mit dem obligatorischen ersten Spatenstich...

mehr
Bad Kreuznach/Bingen/Ingelheim

Zehn Jahren gestiftete Gemeinschaft

In ihrem zehnten Jahr hat die „Stiftergemeinschaft der Sparkasse Rhein-Nahe“ 10.000 Euro an Institutionen, Vereine und Initiativen aus der Region...

mehr

Am 1. November 2019 übernahm Silke Meyer die Geschäftsführung der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund GmbH in Ingelheim von Wolfgang Hammermeister,...

mehr

Die 71. Deutsche Weinkönigin heißt Angelina Vogt und kommt von der Nahe. Als Deutsche Weinprinzessinnen komplettieren Julia Sophie Böcklen aus...

mehr

Bingen stellt einen neuen Band zur Stadtgeschichte der Jahre 1871 bis 1918 vor und beleuchtet damit die Zeit des Gründerbooms nach dem...

mehr

Spatenstich für schnelles Internet: Ende September startete der Ausbau mit Glasfaserleitungen im Landkreis Bad Kreuznach für bisher unterversorgte...

mehr

Drei junge Damen kandidieren am 2. November für das Amt der Naheweinkönigin. Im Rahmen einer festlichen Gala stellen sie sich im Parkhotel Kurhaus,...

mehr
Bad Kreuznach

Salinenbad: läuft

Weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einem neuen Schwimmbad im Bad Kreuznacher Salinental: Das Land hat offiziell seine Förderzusage über rund neun...

mehr

Moderner und geräumiger – so präsentieren sich die Räumlichkeiten der frisch renovierten IHK-Geschäftsstelle in Bingen in der Mainzer Straße.

mehr

Pilgerwandern liegt im Trend. Davon profitiert auch der Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg. Pilger aus allen Ecken der Welt haben sich bereits auf...

mehr