In der historischen Neustadt entsteht ein modernes Wohngebäude

Bad Kreuznach

Sozialer Wohnungsbau und mehr

Rund eine Million Euro Überschuss – das Jahr 2018 schließt die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft (Gewobau) der Stadt Bad Kreuznach wieder mit einem komfortablen Überschuss ab, Geld, das allerdings wieder in den Bestand investiert wird.

Im Branchenvergleich rheinland-pfläzischer Wohnungsunternehmen hält die Gewobau damit eine Spitzenposition.
Mit einer Durchschnittsmiete von 4,85 Euro pro Quadratmeter bewegt sich die Gewobau dennoch unterhalb der üblichen Mieten.
Auch im kommenden Jahr wird das Unternehmen über drei Millionen Euro in die Sanierung und Modernisierung von rund 90 Häusern investieren.
In der Gerbergasse entsteht außerdem mitten in der Alten Neustadt ein Mehrfamilienhaus mit fünf Wohneinheiten. Auch das Gebäude der früheren Pizzeria „To go“ wird 2020 im Fokus stehen. Die Gewobau will das Gebäude kaufen und sanieren. Viele Weitere Projekte sind in Planung, unter andere der Start des „Solar-Quartiers“ im Neubaugebiet „In den Weingärten“.

Ähnliche Nachrichten

Bad Kreuznach, 1. Februar

Die Jagd nach dem gefiederten Ball

Das größte Badminton-Event der Region: die Sophia-Kallinowsky-Stiftung (SKS) und der Post-Sportverein Bad Kreuznach (PSV) laden am Samstag, den 1....

mehr

Leckere Düfte, sie wecken Gefühle und Erinnerungen. Außerdem halten Essen und Trinken Leib und Seele zusammen, wie ein altes Sprichwort sagt.

mehr

Richtfest am „Kelteneck“ in Ingelheim – hier entsteht bis 2021 ein neues Sparkassengebäude.

mehr

Steinbrück, Schröder und das Ende der Schwarzen Null – der Wirtschaftspolitische Vortrag der Sparkasse Rhein-Nahe bot wieder jede Menge Erkenntnisse...

mehr

Am Sonntag, den 15. Dezember tritt ein neuer Fahrplan der Stadtwerke Bingen in Kraft. Ab dem 4. Dezember ist er bei den Stadtwerken, in den Bussen,...

mehr

Der parteilose Thomas Jung ist neuer Bürgermeister der neuen Verbandsgemeinde Kirner Land.

mehr

Rund eine Million Euro Überschuss – das Jahr 2018 schließt die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft (Gewobau) der Stadt Bad Kreuznach wieder mit...

mehr

Es ist ein Prestige-Projekt für die Bäderstadt: das Salinenbad für 15,5 Millionen Euro. Sein Neubau ist nun mit dem obligatorischen ersten Spatenstich...

mehr
Bad Kreuznach/Bingen/Ingelheim

Zehn Jahren gestiftete Gemeinschaft

In ihrem zehnten Jahr hat die „Stiftergemeinschaft der Sparkasse Rhein-Nahe“ 10.000 Euro an Institutionen, Vereine und Initiativen aus der Region...

mehr

Am 1. November 2019 übernahm Silke Meyer die Geschäftsführung der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund GmbH in Ingelheim von Wolfgang Hammermeister,...

mehr