Mit Ministerin Daniela Schmitt auf dem Bild sind: HWK-Präsident Hans-Jörg Friese und die Hauptgeschäftsführerin der HWK Rheinhessen Anja Obermann. Quelle: Wirtschaftsministerium RLP

MAINZ

Werbung fürs Handwerk mitten in der Stadt

Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt hat gemeinsam mit Handwerkskammer-Präsident Hans-Jörg Friese den „Makerspace #machdeinhandwerk“ im ehemaligen Karstadt-Gebäude mitten in der Mainzer Innenstadt eröffnet.

Wo bislang im Popup-Store „lulu“ regionale Händler Produkte verkaufen, findet ab Juni auch Berufsorientierung für das Handwerk statt. Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte können sich auf 450 Quadratmetern an Werkbänken ausprobieren und so Handwerk hautnah erleben. Damit gehen die Handwerkskammer Rheinhessen und Wirtschaftsministerium neue Wege in der Berufsorientierung – und das mitten in der Stadt.
Das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium unterstützt das Projekt zur Berufsorientierung mit rund 90.000 Euro. Auf 450 Quadratmetern bietet die Handwerkskammer Rheinhessen im ehemaligen Karstadt-Gebäude bis zum 30. April nächsten Jahres von montags bis samstags jeweils von 10 bis 19 Uhr konkrete Berufsorientierung für junge Menschen unter den aktuellen Hygienebestimmungen an. Auf der Mitmachfläche sind die unterschiedlichsten Gewerke des Handwerks zu entdecken: Lebensmittel, Gesundheit, Holz, Elektro, Metall/Anlagen, Bau/Ausbau sowie auch künstlerische Berufe.

Der Makerspace im „lulu“ ist damit ein Beispiel für innovative Konzepte zur zukunftsfähigen Innenstadtentwicklung, welche sich die neue Landesregierung zum Schwerpunkt gemacht hat. Der Popup-Store „lulu“ ist als Leerstandsnutzung im ehemaligen Karstadt-Gebäude mitten in der Mainzer Innenstadt entstanden und erweitert sich zur Erlebniswelt. Neben dem Handwerk finden dort beispielsweise auch Künstler Platz für Ausstellungen.

Ähnliche Nachrichten

Region Rhein-Nahe

Kontrolle aus der Luft

Gashochdruckleitungen sind ein wichtiger Bestandteil der Versorgungssicherheit mit Energie. Doch sie müssen regelmäßig kontrolliert werden. Deshalb...

mehr

Aus unbekannter Ursache stürzte am Sonntagmittag ein Gleitschirmflieger im Bereich Norheim/Bad Münster-Ebernburg in eine Baumgruppe. Gerettet wurde er...

mehr

Ab der nächsten Woche rücken die Wehrleute der bisherigen Standorte Nieder-Ingelheim und

Frei-Weinheim vom neuen Feuerwehrhaus zu gemeinsamen...

mehr

Bereits seit 2011 hat das Unternehmen BioNTech seinen Hauptsitz auf einer aus der militärischen Nutzung entlassenen Teilfläche der ehemaligen...

mehr

Die Stadt Bingen beteiligte sich wieder am bundesweiten Tag der Städtebauförderung, der dieses Jahr am Samstag, dem 8. Mai stattfand. Vor diesem...

mehr

Christel Reichardt vom Schmidtburger Hof aus Weiler bei Monzingen entschloss sich, eine Spende in Höhe von 500 Euro an den Förderverein Lützelsoon zur...

mehr

Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt hat gemeinsam mit Handwerkskammer-Präsident Hans-Jörg Friese den „Makerspace #machdeinhandwerk“ im ehemaligen...

mehr
Pfaffen-Schwabenheim

Großbrand in Wäscherei

Feuerkatastrophe in Pfaffen-Schwabenheim – die Großreinigung der Firma Reccius stand lichterloh in Flammen. Freitag Abend Gegen 22 Uhr ging der Alarm...

mehr

Neues Gebäude für die Kreisverwaltung Mainz-Bingen: Bis Dezember 2022 entsteht im unteren Teil der Konrad-Adenauer-Straße in Ingelheim ein...

mehr

Es geht weiter auf dem Gelände der früheren Sektkellerei in Rüdesheim: Die Sparkasse Rhein-Nahe plant hier die Entwicklung eines...

mehr