Foto: Stadt Bad Kreuznach

Bad Kreuznach, 23. März

„Wir bleiben für Euch im Dienst, bleibt Ihr für uns zu Hause“

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des kommunalen Vollzugsdienstes kontrollieren, ob die Schutzmaßnahmen im Stadtgebiet eingehalten werden.

Gastronomie und Handel in der Stadt beachten die Einschränkungen, die zum Schutz gegen die unkontrollierte Ausbreitung des Coronavirus vom Land verordnet wurden. Nun appelliert Ordnungsdezernent Markus Schlosser an die Bürgerinnen und Bürger, falls möglich zu Hause zu bleiben. Unter dem Motto: „Wir bleiben für Euch im Dienst, bleibt Ihr für uns zu Hause“ kontrollieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des kommunalen Vollzugsdienstes, ob die Schutzmaßnahmen im Stadtgebiet eingehalten werden. Nach aktuellem Stand hat der Vollzug bisher keine nennenswerten Verstöße gegen die Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung festgestellt. Auch die schon geltende, verschärfte Verordnung des Gesundheitsministeriums, darunter die Schließung von Restaurants bis auf den Abhol- und Lieferservice, wird eingehalten. In Lebensmittelmärkten und noch betriebenen Baumärkten verweisen die Beamten des Vollzugs auf die Hygienevorschriften, vor allem die Abstandsgebote. Kreisverwaltung und Ordnungsamt warten derzeit auf die Umsetzung des zwischen Bund und Ländern vereinbarten 9-Punkte-Plans. Dies soll schnellstmöglich erfolgen.
„Die Bürgerinnen und Bürger müssen die Kontaktverbote unbedingt beachten. Ich möchte keine Ausgangsbeschränkungen für die Stadt Bad Kreuznach. Das kann nur durch striktes Einhalten der Ver- und Gebote erreicht werden“, so Schlosser.

Ähnliche Nachrichten

Bad Kreuznach

Müll-Verbrennung

Die Kreuznacher Feuerwehr musste am Mittwoch, 29. Februar, einen Haufen Müll löschen. Bei der Firma Veolia hatte sich Abfall entzündet.

mehr

„Deutschland geht es so gut wie noch nie!“ Mit diesen Worten fasste Prof. Dr. Lars P. Feld die Situation zusammen, die das Land seit einigen Jahren...

mehr

Bäckermeister Ludger Lüning ist von der Regionalinitiative Rhein-Nahe-Hunsrück als „Unternehmer des Jahres“ ausgezeichnet worden.

mehr

Weniger Bewerber, aber auch weniger Ausbildungsstellen: Zwischen Oktober 2016 und September 2017 hatten rund 2.300 Jugendliche die Berufsberatung um...

mehr

Insgesamt 16.000 Euro hat der Freundschafts- und Förderverein St. Marienwörth e. V. für die Arbeit des Krankenhauses gespendet.

 

mehr

Beratung im „Wohnzimmer“ und eine Autowerkstatt für’s „Flüssige“. Sparkasse überrascht mit neuem Gestaltungskonzept.

 

mehr

Was macht ein „Ölschläger“?. Wieso war Bockenau einst ein Zentrum des Knopfmacher-Handwerks? Die Antworten sind im neuen Naheland-Jahrbuch zu finden …

mehr

Bei der Erschließung des Neubaugebiets „In den Weingärten 2“ in Bad Kreuznach sorgen die Kreuznacher Stadtwerke für die Voraussetzungen für eine...

mehr
Bad Kreuznach/Windesheim

Majesty-Power für den Nahwein

Chefinnen-Wechsel bei Weinland Nahe: Die bisherige Geschäftsführerin Hannah Leubner wechselt zu Schneider Bau nach Merxheim. Ihr folgt die...

mehr

Stromkunden der Kreuznacher Stadtwerke (Grundversorgungstarif) erwartet eine geringfügige Preiserhöhung.

mehr