(l.) Dirk Steinert - Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Bad Kreuznach, (r.) Rolf Lichtenberg – Gastronom und ehrenamtlicher Unterstützer der Obdachlosen

BAD KREUZNACH

Wirtschaftsjunioren spenden für Obdachlose

Weihnachten ist das Fest der Liebe und somit auch ein Fest der Nächstenliebe.  Die Wirtschaftsjunioren Bad Kreuznach übergaben eine Spende über 1.200 Euro zu Gunsten der Obdachlosen in Bad Kreuznach.

Vorfreude ist angesagt: In den Tagen vor Heiligabend machen wir uns Gedanken, wie wir unser Zuhause weihnachtlich dekorieren und schreiben mit unseren Kindern Wunschzettel. Andere Menschen haben jedoch ganz andere Sorgen und Probleme – und zu viele nicht einmal ein Dach über dem Kopf.
Diesen Grundgedanken haben sich die Wirtschaftsjunioren Bad Kreuznach zum Leitbild genommen, um sich regelmäßig für die Unterstützung regionaler Organisationen und hilfsbedürftiger Menschen zu engagieren.
So hieß es „Ho Ho Ho der Weihnachtsmann ist da“. Und das in Form von Rolf Lichtenberg, der sich seit Jahren ehrenamtlich für die Obdachlosen in Bad Kreuznach einsetzt. Dieser durfte einen Spendenscheck über 1.200 Euro entgegennehmen, der von den Vorständen und der Vereinskasse der Wirtschaftsjunioren kam. „Als regionaler Verein von jungen und junggeblieben Unternehmern und Führungskräften, sind wir froh Hilfsbedürftige zu unterstützen“, erklärt Dirk Steinert, Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Bad Kreuznach. Für uns als Wirtschaftsjunioren bedeutet dies allerdings nicht nur Einsatz innerhalb der Weihnachtszeit, sondern Leidenschaft sich über das ganze Jahr hinweg zu engagieren. Die Spendensumme wird verwendet um 30 Obdachlose zu bekochen und mit Essen zu verpflegen. Seit einiger Zeit kocht Rolf Lichtenberg in seiner Weingarten Küche an der Pfingstwiese Essen für Wohnungslose. Da es immer an Geld fehlt kommt diese Spende zum richtigen Zeitpunkt. Lichtenberg versichert, dass er, solange er kann, immer für die Obdachlosen da sein wird. Zudem ruft er auf, auch in den nicht Wintermonaten an die Obdachlosen in Form von Spenden zu denken. 

Ähnliche Nachrichten

Vom 21. bis 24. Mai soll in Mainz wieder das OPEN OHR-Festival auf der Zitadelle stattfinden.

mehr

Matthias Becker ist neuer Geschäftsführer der Ingelheimer Kultur und Marketing GmH und tritt damit die Nachfolge von Michael Sinn an, der das...

mehr

Der zweite Bauabschnitt der Volksbank-Zentrale in der Salinenstraße ist fertig gestellt – rund sechs Wochen vor dem vertraglich vereinbarten...

mehr

Die Initiative „Wir sind Kreuznach“ hat anlässlich ihrer Adventsaktion im Dezember mit illuminierten Sehenswürdigkeiten einen Fotowettbewerb...

mehr

Der diesjährige Schwerpunkt des Kulturpreises der Stiftung „Kultur im Landkreis“ Mainz-Bingen liegt auf instrumentaler Musik, auf Gesang wird...

mehr

Lockdown und scheinbar kein Ende … dennoch sei die Versorgung mit Geld voll und ganz gesichert, betont die Sparkasse Rhein-Nahe.

mehr

Das Kreuznacher Lastenrad KLARA macht normalerweise zwischen Weihnachten und Anfang März Winterpause – zu schlecht ist das Wetter und oft herrscht auf...

mehr

In Zeiten, in denen die Leseförderung durch Büchereibesuche und andere Leseaktionen kaum möglich ist, sind digitale Wege zur Lese- und Sprachförderung...

mehr

SCHOTT errichtet in seinem Hauptwerk in Mainz eine zweite Schmelzwanne für Pharmaglasröhren. Das Investitionsvolumen beträgt 40 Millionen Euro.

mehr

Die BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH und Tec4med Life Science GmbH als Startup des Innovationszentrums BITO CAMPUS GmbH haben gemeinsam eine digitale...

mehr