KIRN

Falsche Polizisten am Telefon

Im Verlauf des Donnerstags kam es im Dienstbezirk der Polizeiinspektion Kirn zu mehreren Anrufen von angeblichen Polizeibeamten bei Seniorinnen und Senioren.

Im Wesentlichen wurde den älteren Herrschaften vorgetäuscht, dass ein naher Angehöriger einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe und nun zur Abwendung einer Verhaftung ein größerer Bargeldbetrag zu entrichten sei. Bei einer anderen bekannten Masche wurde den angerufenen Personen vorgegaukelt, dass in der näheren Umgebung Einbrecher festgenommen worden wären und sich der Rest der Bande noch auf freiem Fuß befinde, so dass das Vermögen und die Wertgegenstände der Angerufenen konkret gefährdet seien und "gesichert" werden müssten. Generelles Ziel der Anrufer ist es, die stets im öffentlichen Telefonbuch meist mit altertümlich klingenden Vornamen eingetragenen Anschlussinhaber dazu zu bewegen, größere Bargeldbeträge, Schmuck und Wertsachen an einen "Abholer" zu übergeben oder an einem vereinbarten Ort zur Abholung bereitzulegen. Die Polizei warnt eindringlich davor, auf Forderungen bei derartigen Anrufen einzugehen oder persönliche Daten bzw. sonstige Informationen preiszugeben. Bei Eingang eines Anrufs dieser Art sollte umgehend die örtliche Polizeidienststelle oder der Notruf 110 kontaktiert werden.

Ähnliche Nachrichten

Im Verlauf des Donnerstags kam es im Dienstbezirk der Polizeiinspektion Kirn zu mehreren Anrufen von angeblichen Polizeibeamten bei Seniorinnen und...

mehr

Im Rahmen einer Streifenfahrt am 31. Oktober in Richtung Zotzenheim kommt der Streife auf dem parallel verlaufenden Wirtschaftsweg ein mit drei...

mehr

Am 2. August gegen 10 Uhr erhielt eine 80-jährige Kirnerin einen Anruf eines falschen Polizeibeamten, der sie unter dem Vorwand, wegen eines Einbruchs...

mehr

In der Nacht von Sonntag auf Montag (14.6.) wurde in das Geschäft "Fahrrad Rosskopp" in Bad Kreuznach eingebrochen und insgesamt 11 fabrikneue...

mehr

In den frühen Morgenstunden des 13. Juni ist ein 17-Jähriger Mann im Bereich des Panoramaweges/ Nachtigallenweges zu Tode gestürzt. Die...

mehr

In Höhe Gensingen bemerkten am Sonntag Abend Zeugen einen auf dem Seitenstreifen stehenden Sattelzug, aus dessen Heckbereich Rauch aufstieg. Auf dem...

mehr

Wanderer haben in der Gemarkung Bingen-Bingerbrück in den Weinbergen versteckt mehrere Cannabispflanzen entdeckt und dies der Polizei gemeldet.

mehr

Am Freitag (21.5.) zwischen 22:00 und 23:00 Uhr wurde eine Person am Radweg am Naheufer in Bingen am Rhein von einer unbekannten männlichen Person...

mehr
Bad Kreuznach

Reh im Garten

Am Sonntag, den 16. Mai, gegen 10.45 Uhr meldet ein Anwohner, dass sich bereits am Vorabend ein Reh auf sein Privatgrundstück in der Carmerstraße...

mehr
Idar-Oberstein

Umweltsünder

In der Vorbeifahrt beobachte ein Autofahrer am Sonntagmittag einen ungewöhnlichen Entladevorgang und meldete dies der Polizei.

mehr