Foto: Polizeiinspektion Kirn

Bad Sobernheim

Tod durch Glatteis

Tödlicher Unfall auf eisglatter Fahrbahn bei Pferdsfeld:

In der Nacht von Montag auf Dienstag (11. Februar) befuhr ein 19-jähriger mann mit seinem Opel die K20 aus Richtung Gemünden kommend in Fahrtrichtung Bad Sobernheim. In Höhe des Industrieparks Pferdsfeld, kam er mit seinem Fahrzeug auf gerader, jedoch eisglatter Fahrbahn ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier stieß er frontal gegen einen etwa zwei Meter neben der Fahrbahn stehenden Baum. Der Fahrer wurde durch den Aufprall aus dem Fahrzeug geschleudert. Dabei erlitt er schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Die K20 musste für die Dauer der Unfallaufnahme für etwa drei Stunden voll gesperrt werden.

Ähnliche Nachrichten

Bad Sobernheim

Tödlicher Crash

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es auf der B41 Fahrtrichtung Kirn in Höhe der Anschlussstelle Bad Sobernheim Mitte / K20 zu einem...

mehr

Dramatischer Jagdunfall in Dalberg: Am Sonntagnachmittag hat ein 60-jähriger erfahrener Jäger eine 86-jährige Frau in ihrem Vorgarten erschossen.

mehr
Langenlonsheim

Du lieber Schwan ...

... musste sich ein 86-jähriger Pkw-Fahrer auf der L242 bei Langenlonsheim gedacht haben.

mehr
Oberhausen/Nahe

Rolle seitwärts

Am Sonntag landete auf der historischen Nahebrücke bei Oberhausen ein PKW auf dem Dach.

mehr
Seibersbach

Schuss und Hand!

Wie aus einer schlechten Komödie: Ein Jäger verletzte sich mit seiner Jagdwaffe schwer ...

mehr

Ein 25 jähriger Fahrzeugführer erschien bei der Polizei Bingen, um den Verlust eines Kennzeichens am Fahrzeug seiner Freundin anzuzeigen.

mehr

Eine Mitarbeiterin des Förderschulzentrum in der Ellerbachstraße meldet der Polizei am Donnerstag um 12:12 Uhr einen Amok-Alarm.

mehr

Am Mittwoch, 20. Juni beobachten ein Zeuge gegen 20.30 Uhr, wie ein Mann eine gefesselte Frau im Bereich der Josefsstraße aus dem Kofferraum zerrte...

mehr

Gegen 10.15 Uhr ist es am Donnerstag, 8. Februar, auf der B41 in Höhe von Weinsheim zu einem schweren Verkehrsunfall auf der gekomme. Der LKW-Fahrer...

mehr

Ein Mitarbeiter einer Mainzer Firma erhielt eine E-Mail, in der ihn angeblich sein Vorgesetzter aufforderte, 49.000 Euro zu überweisen.

mehr