Ingelheim

Ingelheimer Museum bei der Kaiserpfalz öffnet wieder

Die Coronakrise hat das Museum bei der Kaiserpfalz über mehrere Wochen lahmgelegt und dabei die Jahresplanung vollkommen auf den Kopf gestellt. Am 12. Mai öffnet es wieder.

Viele Aktivitäten – u. a. der XIII. Römertag Rheinhessen, interkulturelle Stadtführungen, Vorträge zu Geschichte am Mittag – mussten ausfallen, wurden auf unbestimmte Zeit verschoben oder werden in das nächste Jahr verlegt, wie die für den Herbst 2020 geplante Ausstellung „Material im Fokus – Glas in der zeitgenössischen Kunst“. Nun gibt Kulturdezernentin Eveline Breyer den Startschuss für die Wiedereröffnung, vorerst nur für Individualbesucher. Ab Juni sind wieder Veranstaltungen und Gruppenführungen geplant. Dass das Phänomen von Pandemien auch in Ingelheim eine lange Geschichte hat, wird eines der Themen sein.
Am Dienstag, 12. Mai öffnet das Museum bei der Kaiserpfalz wieder und lädt zu einem Besuch „vor Ort“ ein, zu den gewohnten Öffnungszeiten. Diese sind von April bis Oktober, dienstags bis donnerstags von 10 bis 17 Uhr und freitags bis sonntags sowie an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr. Wer sich vorab informieren möchte, ist eingeladen dem Link 360.medienatelier.online/MbdK/ zu einem virtuellen 360-Grad-Rundgang durch das Museum zu folgen.
Der Zugang ins Museum ist vorerst auf 10 Besucher beschränkt und nur unter Einhaltung der inzwischen üblichen Hygienemaßnahmen möglich: Dazu gehören u. a. das Tragen einer Maske und die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern.
Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl bei unseren Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung im Museum erforderlich, telefonisch unter 06132 – 714701 oder per E-Mail an info-museum@ingelheim.de. Da es aus gegebenem Anlass zu kurzfristigen Programmänderungen kommen kann, bittet das Museum sich vor dem Besuch auf der Website www.museum-ingelheim.de oder per Telefon im Museum zu informieren.

Ähnliche Nachrichten

Um aktuell etwas Abwechslung in die heimischen vier Wände zu bringen, haben sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums am Strom ein neues...

mehr

Überall bilden sich Gruppen und Initiativen, die ihre Unterstützung für Personen anbieten, die von den Folgen der Anti-Corona-Maßnahmen betroffen...

mehr

Mit dem Musik-Streaming-Portal „freegal Music“ bietet die Stadtbibliothek Bad Kreuznach ihren Bibliothekskunden ab sofort einen kostenlosen und...

mehr

Die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) erweitert im Zuge der Corona-Krise ihre Digitalaktivitäten.

mehr

Die interessantesten Exponate, die spannendsten Hintergründe zur Binger Stadtgeschichte – zu finden sind sie unter www.bingen.de/virtuelles-museum.

mehr

Die Coronakrise hat das Museum bei der Kaiserpfalz über mehrere Wochen lahmgelegt und dabei die Jahresplanung vollkommen auf den Kopf gestellt. Am 12....

mehr

Seit dem 12. Mai lädt das Museum am Strom wieder täglich außer montags zu den gewohnten Uhrzeiten ein zur Zeitreise durch 2000 Jahre Kultur und...

mehr

Internationale Kunst im Freien – und mit Mindestabstand: Die Skulpturen Triennale in Bingen präsentiert 20 außergewöhnliche Kunstwerke am Rheinufer. ...

mehr

Eine Sonderausstellung für die ganze Familie präsen- tiert das PuK-Museum und hat zahlreiche Helden aus Kinderbüchern und -filmen eingeladen.

mehr

Die Stadtbibliothek Bingen zieht um: Ende Mai haben die Arbeiten begonnen, um die beliebte Einrichtung in das neue Gebäude in der Basilikastraße zu...

mehr