Foto: Lars Niedereichholz und Ande Werner

Ingelheim, 16. Oktober 2020

Rosa Flamingos

Mundstuhl präsentieren ihr langersehntes, brandneues Programm „Flamingos“ auf den bundesdeutschen Bühnen und am Freitag, 16. Oktober 2020 um 20 Uhr in der kING Kultur- und Kongresshalle Ingelheim.

Seit über 20 Jahren gelten die beiden Comedians Lars Niedereichholz und Ande Werner als das erfolgreichste und wandelbarste Comedy-Doppelpack Deutschlands. Mit ihrer unverwechselbaren Gratwanderung zwischen Nonsens, hintergründigen Wortgefechten, derben Späßen und politischen Inkorrektheiten halten sie der Gesellschaft erneut einen irrwitzig komischen Zerrspiegel vor das bierselige Antlitz. Schnell. Neu. Frisch. Und extrem witzig – in ihrem mittlerweile zehnten Bühnenprogramm FLAMONGOS erreichen die beiden vielfach ausgezeichneten Echopreisträger wieder eine sagenhafte Pointen-Dichte.
Mit von der Partie sind die schillerndsten FLAMONGOS unserer Republik:
„Peggy und Sandy“, die alleinerziehenden Dating-App-Expertinnen aus dem ostdeutschen Plattenbau mit ihren Problemen zwischen stets bemühter Flüchtlingsintegration und ihrem neo-patriotischen Nachwuchs. Die kongenialen Illusionisten „Sickroy und Fried“, die das Publikum mit modernsten Zaubertricks begeistern. Grillexperte „Grillschorsch“, Erfinder des Haarspraygrillens. Die unglaublich drucklosen Friedensaktivisten „Torben und Malte“ von No Pressures, sowie die Erfinder und Leitsterne der Kanak-Comedy „Dragan und Alder“, die sich den schwachsinnigsten Statussymbolen der Jetztzeit widmen. Und natürlich „der Andi“, der wütend von der Hochzeit mit seiner übergewichtigen Freundin berichtet.
Karten ab 27,00 € sind erhältlich in Ingelheim bei der Tourist-Information im Winzerkeller oder der Buchhandlung Wagner sowie telefonisch unter 0651 – 97 90 777 oder unter

www.king-ingelheim.de

 

 

Veranstaltungen

Ingelheim, 16. Oktober 2020
> Rosa Flamingos

Ähnliche Nachrichten

Ingelheim, 16. Oktober 2020

Rosa Flamingos

Mundstuhl präsentieren ihr langersehntes, brandneues Programm „Flamingos“ auf den bundesdeutschen Bühnen und am Freitag, 16. Oktober 2020 um 20 Uhr in...

mehr